Teil des Konzernabschlusses zum 31.12.2005, der von KPMG Deutsche Treuhand AG geprüft und testiert wurde.

Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft setzt sich aus Wertberichtigungen für Kreditausfälle und Rückstellungen für außerbilanzielle Verpflichtungen im Kreditgeschäft zusammen.

Die nachstehende Tabelle zeigt die Entwicklung der Wertberichtigungen für Kreditausfälle des Konzerns.

 
in Mio €   2005   2004   2003
Bestand am Jahresanfang   2.345   3.281   4.317
Zuführungen zu Wertberichtigungen für Kreditausfälle   374   372   1.113
Nettoabschreibungen:            
Abschreibungen   –1.018   – 1.394   – 1.894
Eingänge aus abgeschriebenen Krediten   170   152   167
Nettoabschreibungen insgesamt   – 848   – 1.242   – 1.727
Effekte aus Änderungen des Konsolidierungskreises     3   – 105
Effekte aus Wechselkursänderungen   57   – 69   – 317
Bestand am Jahresende   1.928   2.345   3.281

Die nachstehende Tabelle zeigt die Veränderungen in den Rückstellungen für außerbilanzielle Verpflichtungen im Kreditgeschäft des Konzerns.

 
in Mio € 2005 2004 2003
Bestand am Jahresanfang 345 416 485
Auflösungen von Rückstellungen für außerbilanzielle Verpflichtungen im Kreditgeschäft – 24 – 65 – 50
Effekte aus Änderungen des Konsolidierungskreises 1
Effekte aus Wechselkursänderungen 8 – 6 – 20
Bestand am Jahresende 329 345 416