Teil des Konzernabschlusses zum 31.12.2007, der von KPMG Deutsche Treuhand AG geprüft und testiert wurde.

Die nachfolgenden Erläuterungen sollten im Zusammenhang mit dem Konzernabschluss und den zugehörigen Erläuterungen (Notes) gesehen werden. Unsere Konzernabschlüsse für die Geschäftsjahre 2007 und 2006 wurden von der KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft und mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen.

Aufgrund von Rundungen können sich im vorliegenden Bericht bei Summenbildungen und bei der Berechnung von Prozentangaben geringfügige Abweichungen ergeben.

DER KONZERN IM ÜBERBLICK

 

 

 

2007

2006

1

Einschließlich Effekt auf den Zähler aus angenommener Wandlung.

2

Aus Gründen der Vergleichbarkeit berechnen wir eine bereinigte Kennziffer für unsere (Glossar)Eigenkapitalrendite. Diese bereinigte Kennziffer bezeichnen wir als „(Glossar)Eigenkapitalrendite vor Steuern, basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity“. Es handelt sich dabei nicht um eine (Glossar)IFRS-basierte Kennziffer. Bei einem Vergleich sollten daher die Unterschiede bei der Berechnung dieser Quoten berücksichtigt werden. Die Positionen, um die wir das durchschnittliche Eigenkapital (2007: 35.888 Mio €; 2006: 29.751 Mio €) bereinigen, sind die durchschnittlichen unrealisierten Gewinne aus zur Veräußerung verfügbaren Wertpapieren und die durchschnittliche (Glossar)Fair-Value-Anpassung von Cash Flow Hedges, beide Bestandteile nach darauf entfallenden Steuern (2007: 3.841 Mio €; 2006: 2.667 Mio €) sowie die durchschnittliche jährliche Dividende, die unterjährig abgegrenzt und im Folgejahr nach Zustimmung der Hauptversammlung gezahlt wird (2007: 2.200 Mio €; 2006: 1.615 Mio €).

3

(Glossar)Nettovermögen je ausgegebene Stammaktie ergibt sich durch Division des den Deutsche Bank Aktionären zurechenbaren Eigenkapitals durch die Anzahl der ausgegebenen Stammaktien (beide zum Bilanzstichtag).

4

(Glossar)Nettovermögen je ausstehende Stammaktie (basic) ergibt sich durch Division des den Deutsche Bank Aktionären zurechenbaren Eigenkapitals durch die Anzahl der ausstehenden Stammaktien (basic, beide zum Bilanzstichtag).

5

Prozentualer Anteil der zinsunabhängigen Aufwendungen insgesamt am Zinsüberschuss vor Risikovorsorge im Kreditgeschäft plus zinsunabhängige Erträge.

6

Prozentualer Anteil des Personalaufwands am Zinsüberschuss vor Risikovorsorge im Kreditgeschäft plus zinsunabhängige Erträge.

7

Prozentualer Anteil des zinsunabhängigen Sachaufwands, der sich aus den zinsunabhängigen Aufwendungen abzüglich Personalaufwand zusammen setzt, am Zinsüberschuss vor Risikovorsorge im Kreditgeschäft insgesamt plus zinsunabhängige Erträge.

Aktienkurs zum Ende der Berichtsperiode

89,40 €

101,34 €

Aktienkurs höchst

118,51 €

103,29 €

Aktienkurs tiefst

81,33 €

80,74 €

(Glossar)Ergebnis je Aktie (basic)

13,65 €

12,96 €

Ergebnis je Aktie (verwässert)1

13,05 €

11,48 €

Ausstehende Aktien (basic, Durchschnitt), in Mio

474

468

Ausstehende Aktien (verwässert, Durchschnitt), in Mio

496

521

Eigenkapitalrendite nach Steuern
(basierend auf dem durchschnittlichen Eigenkapital)

18,0 %

20,4 %

Eigenkapitalrendite vor Steuern
(basierend auf dem durchschnittlichen Eigenkapital)

24,3 %

28,0 %

(Glossar)Eigenkapitalrendite vor Steuern
(basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity)2

29,2 %

32,7 %

Nettovermögen je ausgegebene Stammaktie3

69,84 €

62,42 €

Nettovermögen je ausstehende Stammaktie (basic)4

77,54 €

69,48 €

(Glossar)Aufwand-Ertrag-Relation5

69,6 %

69,7 %

(Glossar)Personalaufwandsquote6

42,7 %

43,9 %

(Glossar)Sachaufwandsquote7

26,9 %

25,8 %

 

in Mio €

in Mio €

Erträge insgesamt

30.745

28.494

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

612

298

Zinsunabhängige Aufwendungen insgesamt

21.384

19.857

Ergebnis vor Steuern

8.749

8.339

Gewinn nach Steuern

6.510

6.079

 

31.12.2007

31.12.2006

 

in Mrd €

in Mrd €

Bilanzsumme

2.020

1.584

Den Deutsche Bank Aktionären zurechenbares Eigenkapital

37,0

32,8

(Glossar)BIZ-Kernkapitalquote (Tier-1)

8,6 %

8,5 %

 

Anzahl

Anzahl

Niederlassungen

1.889

1.717

davon in Deutschland

989

934

Mitarbeiter (in Vollzeitkräfte umgerechnet)

78.291

68.849

davon in Deutschland

27.779

26.401

Langfristrating

 

 

Moody’s Investors Service

Aa1

Aa3

Standard & Poor’s

AA

AA–

Fitch (Glossar)Ratings

AA–

AA–