Die Deutsche Bank hat für das erste Quartal 2007 ein Ergebnis vor Steuern von 3,2 Mrd € bekannt gegeben, ein Anstieg von 22 % gegenüber 2,6 Mrd € im ersten Quartal 2006. Der Gewinn nach Steuern stieg um 29 % auf 2,1 Mrd € gegenüber 1,6 Mrd € im Vergleichsquartal des Vorjahres. Die
Eigenkapitalrendite vor Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity) stieg auf 45 %, verglichen mit 42 % im Vorjahresquartal. Das Ergebnis je Aktie (verwässert) erreichte 4,28 € gegenüber 3,11 € im ersten Quartal 2006. Gemäß der Zielgrößendefinition der Bank, bei der signifikante Gewinne und Aufwendungen unberücksichtigt bleiben, betrug die Eigenkapitalrendite vor Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity) 41 % in diesem Quartal und das Ergebnis je Aktie (verwässert) 3,88 €.