Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

 (nicht testiert)

ABN AMRO. Nachdem im Dezember 2009 mit der ABN AMRO Bank N.V. („ABN AMRO“) eine abschließende Vereinbarung über den vollständigen Erwerb bestimmter Teile des niederländischen Firmenkundengeschäfts von ABN AMRO unterzeichnet worden war, gab die Deutsche Bank AG („Deutsche Bank“) am 1. April 2010 den Abschluss der Übernahme zu einem Kaufpreis von 700 Mio € in bar bekannt. Der Abschluss erfolgte nach der Genehmigung durch die Europäische Kommission und andere Aufsichtsbehörden. Mit Wirkung zum Abschlussdatum erlangte die Deutsche Bank Kontrolle über die erworbenen Geschäftseinheiten und wird diese demzufolge in ihren Konzernabschluss einbeziehen.

Die Übernahme umfasst die nachstehenden Geschäftseinheiten:

  • zwei Firmenkundeneinheiten in Amsterdam und Eindhoven, die Großkunden betreuen,
  • 13 Filialen, die kleine und mittelständische Unternehmen betreuen,
  • die Hollandsche Bank Unie N.V. (HBU) mit Sitz in Rotterdam,
  • die IFN Finance B.V., der niederländische Teil des zu ABN AMRO gehörenden Factoringdienstleisters IFN Group.

Die Firmenkundeneinheiten, die 13 Filialen und die HBU firmierten unmittelbar nach der Übernahme in Deutsche Bank Nederland N.V. um. Sowohl die Deutsche Bank Nederland N.V. als auch die IFN Finance B.V. sind jetzt direkte Tochtergesellschaften der Deutschen Bank. Die übernommenen Geschäftseinheiten, die mehr als 34.000 Kunden betreuen und 1.300 Mitarbeiter beschäftigen, werden den Markennamen Deutsche Bank verwenden und im Konzern in den Unternehmensbereich GTB integriert.

Im Rahmen der Akquisition wird ABN AMRO eine anfängliche Absicherung für Kreditrisiken aus dem übernommenen Portfolio (exklusive IFN Finance B.V.) bereitstellen. Diese Absicherung ist auch regulatorisch anrechenbar und wird voraussichtlich in geringeren regulatorischen Eigenkapitalanforderungen für den übernommenen Pool resultieren. Da die erstmalige Bilanzierung dieses Unternehmenserwerbs noch nicht abgeschlossen ist, konnten die zum Erwerbszeitpunkt zu bestimmenden Fair Values der identifizierbaren erworbenen Vermögenswerte und übernommenen Verbindlichkeiten noch nicht offengelegt werden.

Service Funktionen

Download PDF (Anhangangaben, 273 kB) diese Datei zu Ihrer Dateisammlung hinzufügen

Download PDF

Download XLS

Merke
Datei(en)

Drucken

E-Mail