Aufsichtsrechtliches Eigenkapital


Die Tier-1-Kapitalquote belief sich zum Ende des Berichtsquartals auf 11,2 % und lag damit unter dem Wert von 12,6 % zum Ende des vierten Quartals 2009, aber deutlich über unserer veröffentlichten Zielgröße von 10 %. Dieser Rückgang ist im Wesentlichen zurückzuführen auf die Akquisition von Sal. Oppenheim, die mit einem Anstieg der Risikoaktiva um 17 Mrd € im Quartalsvergleich und einer Reduzierung unseres Tier-1-Kapitals um 1,3 Mrd € zu einer Verringerung unserer Tier-1-Kapitalquote um 117 Basispunkte führte. Darüber hinaus führte eine Änderung in der aufsichtsrechtlichen Meldung für bestimmte Verbriefungspositionen im Handelsbuch zu einem zusätzlichen Abzug vom Tier-1-Kapital in Höhe von 1,4 Mrd € (und einem entsprechenden Abzug im Tier-2-Kapital). Dies führte zu einem Rückgang der Tier-1-Kapitalquote um 49 Basispunkte. Die Tier-1-Kapitalquote ohne Berücksichtigung hybrider Bestandteile betrug zum Ende des Berichtsquartals 7,5 % und war damit niedriger als die Quote von 8,7 % zum Jahresende 2009. Das Tier-1-Kapital betrug 32,8 Mrd € zum Ende des Quartals. Es lag damit um 1,6 Mrd € unter dem Wert zum Jahresende 2009 und reflektierte die oben dargelegten Reduzierungen des Tier-1-Kapitals sowie eine Kapitalzuführung durch den Gewinn nach Steuern in Höhe von 1,8 Mrd €. Die Risikoaktiva betrugen zum Quartalsende 292 Mrd €, rund 19 Mrd € mehr als zum Ende des vierten Quartals 2009. Diese Erhöhung reflektierte im Wesentlichen die Konsolidierung von Sal. Oppenheim.

Service Funktionen

Download PDF (Lagebericht, 243 kB) diese Datei zu Ihrer Dateisammlung hinzufügen

Download PDF

Download XLS

Merke
Datei(en)

Drucken

E-Mail