Lagebericht


Die nachfolgenden Erläuterungen sollten im Zusammenhang mit dem Konzernabschluss und den zugehörigen Erläuterungen (Abschnitten) gesehen werden. Unsere Konzernabschlüsse für die Geschäftsjahre 2011 und 2010 wurden von der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft und mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen.

Der Konzern im Überblick

 

 

 

2011

2010

1

Zu Vergleichszwecken wurde der Aktienkurs für alle Perioden vor dem 6. Oktober 2010 angepasst, um den Effekt der im Rahmen der Kapitalerhöhung ausgegebenen Bezugsrechte zu berücksichtigen.

2

Die Anzahl der durchschnittlich ausstehenden Aktien (verwässert und unverwässert) wurde für alle Perioden vor dem 6. Oktober 2010 angepasst, um den Effekt der Bonuskomponente von Bezugsrechten, die im Rahmen der Kapitalerhöhung ausgegeben wurden, zu berücksichtigen.

3

Aus Gründen der Vergleichbarkeit berechnen wir eine bereinigte Kennziffer für unsere Eigenkapitalrendite. Diese bereinigte Kennziffer bezeichnen wir als „Eigenkapitalrendite vor Steuern, basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity“. Es handelt sich dabei nicht um eine IFRS-basierte Kennziffer. Bei einem Vergleich mit anderen Unternehmen sollten daher die Unterschiede bei der Berechnung dieser Quoten berücksichtigt werden. Die Positionen, um die wir das durchschnittliche Eigenkapital (2011: 50.547 Mio €; 2010: 41.712 Mio €) bereinigen, sind die durchschnittlichen Gewinne/Verluste in der sonstigen erfolgsneutralen Eigenkapitalveränderung ohne Anpassungen aus der Währungsumrechnung, alle Bestandteile nach darauf entfallenden Steuern (2011: minus 519 Mio €; 2010: minus 102 Mio €), sowie die durchschnittliche jährliche Dividende, die unterjährig abgegrenzt und nach Zustimmung der im folgenden Jahr stattfindenden Hauptversammlung ausgezahlt wird (2011: 617 Mio €; 2010: 461 Mio €). Die angewandten Steuersätze

4

Kapitalquoten per 31. Dezember 2011 basieren auf Basel 2.5 Regeln; vorherige Perioden basieren auf Basel 2. Die Kapitalquoten setzen das jeweilige Kapital in Beziehung zu den Risikoaktiva für das Kredit-, Markt- und Operationelle Risiko. Enthält keine Übergangsposten gemäß § 64h Absatz 3 KWG.

5

Die Deutsche Postbank passte die Berechnung der Mitarbeiter auf Basis von Vollzeitkräften per 31. Dezember 2011 an die der Deutschen Bank an. Dies führte zu einer Reduktion um 260 Vollzeitkräfte für den Konzern (vorherige Perioden wurden nicht angepasst).

 

Aufgrund von Rundungen können sich im vorliegenden Bericht bei Summenbildungen und bei der Berechnung von Prozentangaben geringfügige Abweichungen ergeben.

Aktienkurs zum Ende der Berichtsperiode1

€ 29,44

€ 39,10

Aktienkurs höchst1

€ 48,70

€ 55,11

Aktienkurs tiefst1

€ 20,79

€ 35,93

Ergebnis je Aktie (unverwässert)2

€ 4,45

€ 3,07

Ergebnis je Aktie (verwässert)2

€ 4,30

€ 2,92

Ausstehende Aktien (unverwässert, Durchschnitt), in Mio2

928

753

Ausstehende Aktien (verwässert, Durchschnitt), in Mio2

957

791

Eigenkapitalrendite nach Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Eigenkapital)

8,2 %

5,5 %

Eigenkapitalrendite vor Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Eigenkapital)

10,2 %

9,5 %

Eigenkapitalrendite vor Steuern
(basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity)3

10,3 %

9,6 %

Nettovermögen je ausstehende Stammaktie (unverwässert)

€ 58,11

€ 52,38

Aufwand-Ertrag-Relation

78,2 %

81,6 %

Personalaufwandsquote

39,5 %

44,4 %

Sachaufwandsquote

38,7 %

37,3 %

 

in Mio €

in Mio €

Erträge insgesamt

33.228

28.567

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

1.839

1.274

Zinsunabhängige Aufwendungen insgesamt

25.999

23.318

Ergebnis vor Steuern

5.390

3.975

Jahresüberschuss

4.326

2.330

 

31.12.2011
in Mrd €

31.12.2010
in Mrd €

Bilanzsumme

2.164

1.906

Den Deutsche Bank-Aktionären zurechenbares Eigenkapital

53,4

48,8

Tier-1-Kapitalquote ohne Hybridinstrumente4

9,5 %

8,7 %

Tier-1-Kapitalquote4

12,9 %

12,3 %

 

Anzahl

Anzahl

Niederlassungen

3.078

3.083

davon in Deutschland

2.039

2.087

Mitarbeiter (in Vollzeitkräfte umgerechnet)5

100.996

102.062

davon in Deutschland

47.323

49.265

Langfristige Bonitätseinstufung

 

 

Moody‘s Investors Service

Aa3

Aa3

Standard & Poor‘s

A+

A+

Fitch Ratings

A+

AA–

Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr

Zeichenerklärung
  • Kapitel als PDF speichern
  • Tabelle dieser Seite in Excel speichern
  • Seite drucken
  • Datei zur Dateisammlung hinzufügen
  • Glossar
  • Verweis außerhalb des Berichtes
  • Verweis innerhalb des Berichtes
  • Vorjahresvergleich
  • Korrespondierende Seite in der PDF-Version des Berichtes
Hilfe

Erläuterungen zum Informationsangebot und den verfügbaren Servicefunktionen dieses Berichts erhalten Sie hier.

Deutsche Bank Geschäftsbericht 2011

Feedback