Stabilität auf hohem Niveau


Mitarbeiterzahl

Mitarbeiterzahl (Balkendiagramm)

Die Zahl der Mitarbeiter des Deutsche Bank-Konzerns verringerte sich im Jahr 2011 um 1 066 auf 100 996 (Vollzeitkräfte). Bereinigt um den Saldo aus erworbenen und veräußerten Unternehmensteilen, ging der Personalbestand um 502 zurück.

Im Konzernbereich Corporate & Investment Bank sank die Zahl der Beschäftigten um 429, was größtenteils auf Kapazitätsanpassungen infolge der schwierigen Marktlage im zweiten Halbjahr zurückzuführen war. Im Konzernbereich Private Clients and Asset Management reduzierte sich die Mitarbeiterzahl um 1 743. Dazu haben vor allem die Fortschritte bei der Integration der Postbank sowie der Verkauf von Unternehmensteilen in Indien beigetragen.

Unsere Service Center in Indien, auf den Philippinen, in Großbritannien und in den USA haben wir 2011 um 1 255 Mitarbeiter verstärkt. Die anderen Infrastrukturbereiche hielten ihren Personalbestand insgesamt gesehen auf Vorjahreshöhe.

Nachdem sich die regionale Personalstruktur der Deutschen Bank im Jahr 2010 aufgrund der Akquisitionen in Deutschland markant verschoben hatte, blieb sie 2011 nahezu stabil: Der Anteil der Mitarbeiter in Deutschland belief sich auf 46,9 % nach 48,3 % im Jahr zuvor.

Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr

Zeichenerklärung
  • Kapitel als PDF speichern
  • Tabelle dieser Seite in Excel speichern
  • Seite drucken
  • Datei zur Dateisammlung hinzufügen
  • Glossar
  • Verweis außerhalb des Berichtes
  • Verweis innerhalb des Berichtes
  • Vorjahresvergleich
  • Korrespondierende Seite in der PDF-Version des Berichtes
Hilfe

Erläuterungen zum Informationsangebot und den verfügbaren Servicefunktionen dieses Berichts erhalten Sie hier.

Deutsche Bank Geschäftsbericht 2011

Feedback