Vergütungsstruktur erneut angepasst


2011 wurden die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Vergütungssysteme in der Finanzdienstleistungsbranche erneut geändert. Wir beteiligten uns aktiv an vielen Diskussionen zu diesem Thema auf internationaler Ebene. Eine der Schwierigkeiten besteht in den global unterschiedlichen Reformen, was sowohl den Zeitpunkt ihres Inkrafttretens als auch die Regelungsbereiche und -inhalte angeht. Eine große Herausforderung ist es, vor diesem regulatorischen Hintergrund konzernweit einheitliche Vergütungsgrundsätze sicherzustellen, die unserer traditionellen One-Bank-Unternehmenskultur entsprechen und zugleich von allen Mitarbeitern akzeptiert werden. Die Deutsche Bank steht dabei im Spannungsfeld zwischen dem Wettbewerb um gute Mitarbeiter einerseits und politischen wie regulatorischen Vorgaben andererseits.

Trotz voneinander abweichender Vorstellungen haben die europäischen und US-amerikanischen Aufsichtsbehörden begonnen, zumindest ansatzweise gemeinsame Kriterien zu definieren, um die sogenannten „Material Risk Taker“ zu identifizieren. Dabei handelt es sich um jene Mitarbeiter, die eine Tätigkeit mit wesentlichem Einfluss auf das Gesamtrisikoprofil der Bank ausüben. Bei den verstärkt im Fokus stehenden Verfallsregelungen für bestimmte variable Gehaltsbestandteile haben wir im Berichtsjahr deutliche Änderungen vorgenommen. Die Anzahl unserer Konzernmitarbeiter, die den spezifischen Regelungen der deutschen Instituts-Vergütungsordnung unterliegen, hat vor allem im Ausland erheblich zugenommen. Darüber hinaus haben wir auf freiwilliger Basis für all diejenigen Mitarbeiter, die aufgeschobene Vergütungsbestandteile erhalten, eine erfolgsabhängige Verfallsregelung eingeführt.

Weitere ausführliche Informationen finden sich in dem zeitgleich mit diesem Jahresbericht separat veröffentlichten Vergütungsbericht 2011 der Deutschen Bank, der unter www.deutsche-bank.de/ir/de/content/berichte_2011.htm abrufbar ist.

Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr

Zeichenerklärung
  • Kapitel als PDF speichern
  • Tabelle dieser Seite in Excel speichern
  • Seite drucken
  • Datei zur Dateisammlung hinzufügen
  • Glossar
  • Verweis außerhalb des Berichtes
  • Verweis innerhalb des Berichtes
  • Vorjahresvergleich
  • Korrespondierende Seite in der PDF-Version des Berichtes
Hilfe

Erläuterungen zum Informationsangebot und den verfügbaren Servicefunktionen dieses Berichts erhalten Sie hier.

Deutsche Bank Geschäftsbericht 2011

Feedback