Aufsichtsrechtliches Eigenkapital

 (nicht testiert)

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Risikoaktiva, das aufsichtsrechtliche Eigenkapital sowie die Kapitaladäquanzquote des für aufsichtsrechtliche Zwecke konsolidierten Konzerns ohne Berücksichtigung der Übergangsposten gemäß § 64h Absatz 3 KWG. Zahlenangaben basieren auf dem vom Baseler Ausschuss in 2004 präsentierten Eigenkapitalstandard („Basel II“), der im deutschen Kreditwesengesetz und in der Solvabilitätsverordnung in deutsches Recht umgesetzt wurde.

in Mio € (sofern nicht anders angegeben)

31.3.2011

31.12.2010

1

Ein Vielfaches des Value-at-Risk des Konzerns, berechnet mit einem Konfidenzniveau von 99 % und 10 Tagen Haltedauer.

Kreditrisiko

266.361

285.218

Marktrisiko1

24.553

23.660

Operationelles Risiko

36.960

37.326

Risikogewichtete Aktiva insgesamt

327.874

346.204

Tier-1-Kapital ohne Hybridinstrumente

31.580

29.972

Zusätzliches Tier-1-Kapital

12.222

12.593

Tier-1-Kapital

43.802

42.565

Tier-2-Kapital

4.982

6.123

Tier-3-Kapital

Aufsichtsrechtliches Eigenkapital insgesamt

48.784

48.688

Tier-1-Kapitalquote ohne Hybridinstrumente

9,6 %

8,7 %

Tier-1-Kapitalquote

13,4 %

12,3 %

Gesamtkapitalquote

14,9 %

14,1 %

Die nachstehende Tabelle zeigt die Komponenten des Tier-1- und Tier-2-Kapitals des Konzerns ohne Berücksichtigung der Übergangsposten gemäß § 64h Absatz 3 KWG.

in Mio €

31.3.2011

31.12.2010

1

Enthielt 20 Mio € stille Beteiligungen zum 31. März 2011 und zum 31. Dezember 2010.

Tier-1-Kapital:

 

 

Tier-1-Kapital ohne Hybridinstrumente:

 

 

Stammaktien

2.380

2.380

Kapitalrücklage

23.456

23.515

Gewinnrücklagen, Eigene Aktien im Bestand, als Verpflichtung zum Erwerb Eigener Aktien ausgewiesenes Eigenkapital, Anpassungen aus der Währungsumrechnung, Anteile ohne beherrschenden Einfluss

26.160

24.797

Vollständig vom Tier-1-Kapital gemäß § 10 (2a) KWG in Abzug gebrachte Posten (unter anderem Goodwill und sonstige immaterielle Vermögenswerte)

–14.094

–14.489

Teilweise vom Tier-1-Kapital gemäß § 10 (6) und (6a) KWG in Abzug gebrachte Posten:

 

 

Abzugsfähige Investitionen in Banken, Finanzunternehmen und Versicherungsgesellschaften

–907

–954

Verbriefungspositionen, nicht in risikogewichteten Aktiva enthalten

–4.945

–4.850

Überschuss von erwarteten Verlusten über Risikovorsorge

–470

–427

Teilweise vom Tier-1-Kapital gemäß § 10 (6) und (6a) KWG in Abzug gebrachte Posten

–6.321

–6.231

Tier-1-Kapital ohne Hybridinstrumente

31.580

29.972

Zusätzliches Tier-1-Kapital:

 

 

Nicht kumulative Vorzugsanteile1

12.222

12.593

Zusätzliches Tier-1-Kapital

12.222

12.593

Tier-1-Kapital insgesamt

43.802

42.565

Tier-2-Kapital:

 

 

Unrealisierte Gewinne aus notierten Wertpapieren (45 % angerechnet)

82

224

Genussscheinkapital

1.150

1.151

Kumulative Vorzugsanteile

300

299

Anrechenbare nachrangige Verbindlichkeiten

9.771

10.680

Teilweise vom Tier-1-Kapital gemäß § 10 (6) und (6a) KWG in Abzug gebrachte Posten

–6.321

–6.231

Tier-2-Kapital insgesamt

4.982

6.123

Basel II verlangt den Abzug des Goodwill vom Tier-1-Kapital. Für eine Übergangszeit ist es jedoch gemäß § 64h Absatz 3 KWG zulässig, bestimmte Goodwillkomponenten teilweise in das Tier-1-Kapital einzubeziehen. Solche Goodwillkomponenten sind zwar nicht im oben gezeigten aufsichtsrechtlichen Eigenkapital und in den Kapitaladäquanzquoten enthalten, der Konzern nutzt jedoch diese Übergangsregelung für die Meldung seiner Kapitaladäquanzquoten an die deutschen Aufsichtsbehörden.

Zum 31. März 2011 betrug der Übergangsposten 350 Mio €. Für aufsichtsrechtliche Meldezwecke wurden das Tier-1-Kapital, das aufsichtsrechtliche Eigenkapital und die Risikoaktiva um diesen Betrag erhöht. Dementsprechend beliefen sich zum Ende des Berichtsquartals die gemeldete Tier-1-Kapitalquote und die Eigenkapitalquote unter Berücksichtigung dieses Postens auf 13,5 % beziehungsweise 15,0 %.

Zeichenerklärung
  • Kapitel als PDF speichern
  • Tabelle dieser Seite in Excel speichern
  • Seite drucken
  • Datei zur Dateisammlung hinzufügen
  • Glossar
  • Verweis außerhalb des Berichtes
  • Verweis innerhalb des Berichtes
  • Vorjahresvergleich
  • Korrespondierende Seite in der PDF-Version des Berichtes
Hilfe

Erläuterungen zum Informationsangebot und den verfügbaren Servicefunktionen dieses Berichts erhalten Sie hier.