Änderungen zu IAS 39 und IFRS 7, „Reclassification of Financial Assets“


In Übereinstimmung mit den im Oktober 2008 veröffentlichten Änderungen zu IAS 39 und IFRS 7 wurden im zweiten Halbjahr 2008 und im ersten Quartal 2009 bestimmte finanzielle Vermögenswerte aus den Bilanzkategorien „zum Fair Value bewertet“ und „zur Veräußerung verfügbar“ in die Bilanzposition „Forderungen aus dem Kreditgeschäft“ umgewidmet.

Die nachfolgenden Tabellen stellen den von uns ermittelten Einfluss der Umwidmungen dar, die im Wesentlichen den Unternehmensbereich CB&S betrafen. Im ersten Quartal 2011 führten die Umwidmungen in CB&S zu einem zusätzlichen Verlust von 210 Mio € in der Gewinn- und Verlustrechnung und zu einem zusätzlichen Verlust von 165 Mio € im „Sonstigen Ergebnis (Other comprehensive income)“. Im Vergleichszeitraum 2010 führten die Umwidmungen zu einem zusätzlichen Verlust von 406 Mio € in der Gewinn- und Verlustrechnung sowie zu einem zusätzlichen Verlust von 125 Mio € im „Sonstigen Ergebnis (Other comprehensive income)“. Die hieraus resultierenden Auswirkungen auf das Kreditmarktrisiko sind im Abschnitt
„Wesentliche Risikopositionen an den Kreditmärkten“ dargestellt.

 

31.3.2011

1. Quartal 2011

 

Buchwert

Fair Value

Auswirkungen auf den Gewinn vor Steuern

Auswirkungen auf das Sonstige Ergebnis (Other comprehensive income)

Auswirkungen in 2011 aus der Umwidmung

in Mrd €

in Mrd €

in Mio €

in Mio €

1

Der signifikante Rückgang des Buchwerts und des Fair Value im Emissions- und Beratungsgeschäft im Vergleich zum Vorjahresquartal ist hauptsächlich auf eine Restrukturierung von Forderungen gegenüber Actavis Group hF im Geschäftsjahr 2010 mit einem Buchwert von 4,2 Mrd € zurückzuführen. Es wurde kein Gewinn oder Verlust aus dieser Restrukturierung verbucht. Für weitere Details zu dieser Restrukturierung verweisen wir auf die Note 17 „Nach der Equitymethode bilanzierte Beteiligungen“ in unserem Finanzbericht 2010.

2

Zusätzlich zur Auswirkung auf CB&S verringerte sich im ersten Quartal 2011 das Ergebnis vor Steuern in PBC um 1 Mio €.

Sales & Trading – Debt

 

 

 

 

Handelsaktiva, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft

15,3

13,7

–134

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft

8,0

7,3

–12

–165

Emissions- und Beratungsgeschäft

 

 

 

 

Handelsaktiva, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft1

1,2

1,1

–64

Insgesamt

24,5

22,1

–2102

–165

 

31.3.2010

1. Quartal 2010

 

Buchwert

Fair Value

Auswirkungen auf den Gewinn vor Steuern

Auswirkungen auf das Sonstige Ergebnis (Other comprehensive income)

Auswirkungen in 2010 aus der Umwidmung

in Mrd €

in Mrd €

in Mio €

in Mio €

1

Zusätzlich zur Auswirkung auf CB&S verringerte sich im ersten Quartal 2010 das Ergebnis vor Steuern in PBC um 1 Mio €.

Sales & Trading – Debt

 

 

 

 

Handelsaktiva, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft

18,0

16,0

–338

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft

9,2

8,2

4

–125

Emissions- und Beratungsgeschäft

 

 

 

 

Handelsaktiva, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft

5,8

5,5

–72

Insgesamt

33,0

29,7

–4061

–125

Im ersten Quartal 2011 verkauften wir umgewidmete Vermögenswerte mit einem Buchwert von 700 Mio € (604 Mio € im Vergleichszeitraum 2010). Diese Verkäufe führten zu einem Nettogewinn von 18 Mio € im Berichtsquartal sowie zu einem Verlust von 2 Mio € im ersten Quartal 2010 und wurden aufgrund von zum Zeitpunkt der Umwidmung unvorhergesehenen Ereignissen durchgeführt.

Zeichenerklärung
  • Kapitel als PDF speichern
  • Tabelle dieser Seite in Excel speichern
  • Seite drucken
  • Datei zur Dateisammlung hinzufügen
  • Glossar
  • Verweis außerhalb des Berichtes
  • Verweis innerhalb des Berichtes
  • Vorjahresvergleich
  • Korrespondierende Seite in der PDF-Version des Berichtes
Hilfe

Erläuterungen zum Informationsangebot und den verfügbaren Servicefunktionen dieses Berichts erhalten Sie hier.