Unsere Strategie 2015+


Die im September 2012 vorgestellte Strategie 2015+ legt dar, wie wir zum einen den kurzfristigen Herausforderungen in einem veränderten geschäftlichen Umfeld begegnen und zum anderen Chancen nutzen wollen, die sich aus langfristigen Megatrends ergeben. Ziel ist die Stärkung und der Ausbau unserer kundenfokussierten globalen Universalbank zum führenden Akteur an den Märkten.

Mit der Strategie 2015+ bekräftigt die Deutsche Bank ihr Bekenntnis zum Universalbankmodell, zu ihrem Heimatmarkt Deutschland und zu ihrer globalen Aufstellung. Sie betont die Notwendigkeit des organischen Wachstums der Kapitalbasis, des weiteren Risikoabbaus und höherer operativer Leistungsfähigkeit. Beim kulturellen Wandel in der Finanzdienstleistungsbranche will die Deutsche Bank eine Vorreiterrolle übernehmen.

Unsere Strategie wollen wir mithilfe von fünf entscheidenden Hebeln verwirklichen:

Kunden. Die Deutsche Bank betreut klar definierte Kundengruppen. Basis ist ihre Fähigkeit, für diese Mehrwert zu schaffen. Im Rahmen der Strategie 2015+ richtet sich unser Augenmerk besonders auf unseren Heimatmarkt Deutschland und Wachstum in prosperierenden Regionen im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Amerika.

Kompetenzen. Die Strategie 2015+ baut auf geschäftlicher Stärke auf. Die vier Unternehmensbereiche, die das Kerngeschäft betreiben, wollen wir dahingehend weiterentwickeln, dass sie den zunehmend komplexeren Anforderungen unserer Kunden gerecht werden und rentabel sind. Durch eine engere Zusammenarbeit der Unternehmensbereiche untereinander und mit der zentralen Infrastruktur wollen wir umfangreiche Synergien heben.

Kapital. Die Deutsche Bank wird ihre Kapitalquoten weiter verbessern. Dazu fördert sie das organische Kapitalwachstum und baut risikogewichtete Aktiva ab. Wir rechnen damit, unter den Bedingungen der Basel-3-Vorschriften bis zum Ende des ersten Quartals 2015 eine Tier-1-Kernkapitalquote von mehr als 10 % ausweisen zu können. Die Gründung des Unternehmensbereichs Non-Core Operations Unit wird maßgeblich dazu beitragen, den Abbau von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten zu beschleunigen.

Kosten. Um unsere Wettbewerbsfähigkeit auf lange Sicht zu erhalten, wollen wir unsere operative Leistungsfähigkeit erhöhen. Im Rahmen des Operational Excellence Program (OpEx) werden wir in den kommenden Jahren in erheblichem Umfang Kosten senken und Redundanzen vermindern sowie Strukturen optimieren. Es ist geplant, mit Umsetzungskosten von rund 4 Mrd € ab 2015 jährlich Kosten in Höhe von 4,5 Mrd € einzusparen. Knapp 40 % der geplanten Einsparungen entfallen auf die Infrastruktur der Bank einschließlich der IT, der Rationalisierung der regionalen Backoffices und der Zentralisierung des Einkaufs. Darüber hinaus wollen wir unser Immobilienportfolio straffen.

Kultur. Einen tiefgreifenden kulturellen Wandel betrachtet die Bank als unerlässlich. Die Vergütungspraxis ist ein wichtiger Ansatzpunkt, um im Sinne aller Interessengruppen Verhaltensmuster zu ändern. Anreizsysteme sollen sich an nachhaltiger Leistung ausrichten. Im Zentrum unserer Initiativen steht die Beziehung zu unseren Kunden.

Mit der Strategie 2015+ wollen wir in einem veränderten Marktumfeld zu den Gewinnern zählen. Letztlich ist sie darauf ausgelegt, die Deutsche Bank global zur führenden kundenorientierten Universalbank zu machen.