13 – Zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte und Verpflichtungen


in Mio €

31.12.2012

31.12.2011

1

Einschließlich handelbarer Kredite in Höhe von 18.152 Mio € zum 31.12.2012 (2011: 18.039 Mio €).

Handelsaktiva:

 

 

Wertpapiere

218.411

214.087

Sonstige Handelsaktiva1

27.127

26.837

Handelsaktiva insgesamt

245.538

240.924

Positive Marktwerte aus derivativen Finanzinstrumenten

768.316

859.582

Zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Vermögenswerte:

 

 

Forderungen aus Wertpapierpensionsgeschäften (Reverse Repos)

124.987

117.284

Forderungen aus Wertpapierleihen

28.304

27.261

Forderungen aus dem Kreditgeschäft

18.248

24.220

Sonstige zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Vermögenswerte

15.488

11.528

Zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Vermögenswerte insgesamt

187.027

180.293

Zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte insgesamt

1.200.881

1.280.799

in Mio €

31.12.2012

31.12.2011

1

Aufgrund der Vertragsbedingungen entspricht bei diesen Investmentverträgen der Rückkaufswert dem beizulegenden Zeitwert. Nähere Informationen zu diesen Verträgen werden in Anhangangabe 39 „Versicherungs- und Investmentverträge“ dargestellt.

Handelspassiva:

 

 

Wertpapiere

53.236

60.005

Sonstige Handelspassiva

1.678

3.881

Handelspassiva insgesamt

54.914

63.886

Negative Marktwerte aus derivativen Finanzinstrumenten

752.706

838.817

Zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Verpflichtungen:

 

 

Verbindlichkeiten aus Wertpapierpensionsgeschäften (Repos)

82.267

93.606

Kreditzusagen

463

1.192

Langfristige Verbindlichkeiten

12.193

13.889

Sonstige zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Verpflichtungen

14.243

9.631

Zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Verpflichtungen insgesamt

109.166

118.318

Investmentverträge1

7.732

7.426

Zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Verpflichtungen insgesamt

924.518

1.028.447

Zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Vermögenswerte und Verpflichtungen

Der Konzern hat unterschiedliche Kreditbeziehungen zum beizulegenden Zeitwert klassifiziert. Die Kreditbeziehungen umfassen in Anspruch genommene Kredite und nicht in Anspruch genommene unwiderrufliche Verpflichtungen aus Kreditzusagen. Das maximale Kreditrisiko eines in Anspruch genommenen Kredits entspricht seinem beizulegenden Zeitwert. Das maximale Kreditrisiko des Konzerns aus in Anspruch genommenen Krediten und Forderungen aus Wertpapierpensionsgeschäften und Wertpapierleihen belief sich zum 31. Dezember 2012 auf 172 Mrd € (2011: 169 Mrd €). Nicht in Anspruch genommene unwiderrufliche Kreditzusagen können ebenfalls zu einem Kreditrisiko, insbesondere zu einem Kontrahentenrisiko, führen.

Das Kreditrisiko aus den zum beizulegenden Zeitwert klassifizierten Forderungen aus Wertpapierpensionsgeschäften und Wertpapierleihen wird durch das Halten von Sicherheiten gemindert. Die Bewertung der Instrumente berücksichtigt die Kreditverbesserung durch die erhaltene Sicherheit. Dadurch ergeben sich für diese Instrumente keine materiellen Schwankungen des Kontrahentenrisikos, weder während des Jahres noch kumulativ.

Veränderung im beizulegenden Zeitwert der Kredite1 und Kreditzusagen, der der Änderung des Kontrahentenrisikos zuzurechnen ist2

 

31.12.2012

31.12.2011

in Mio €

Forderungen aus dem Kreditgeschäft

Kreditzusagen

Forderungen aus dem Kreditgeschäft

Kreditzusagen

1

Bei überbesicherten Forderungen aus dem Kreditgeschäft sind aufgrund der Veränderungen des Kontrahentenrisikos keine wesentlichen Bewertungsänderungen innerhalb des Jahres oder kumulativ zu verzeichnen.

2

Bestimmt mit einem Bewertungsmodell, das die Auswirkungen des Marktrisikos auf den beizulegenden Zeitwert ausschließt.

3

Die Veränderungen sind den Forderungen aus dem Kreditgeschäft und den Kreditzusagen zuzuordnen, die am Berichtsstichtag im Bestand waren. Dies kann von denen abweichen, die in der Vorperiode gehalten wurden. Die Vorjahreswerte wurden nicht angepasst, um die Veränderungen der zugrunde liegenden Portfolien darzustellen.

Nominalwert von Forderungen aus dem Kreditgeschäft und Kreditzusagen, die Kreditrisiken ausgesetzt sind

3.013

39.599

5.477

46.185

Jährliche Veränderung des beizulegenden Zeitwerts

53

710

–88

–611

Kumulative Veränderung des beizulegenden Zeitwerts3

1

674

–84

–236

Nominalwert der Kreditderivate, die zur Senkung von Kreditrisiken benutzt werden

2.212

29.588

4.055

37.289

Jährliche Veränderung des beizulegenden Zeitwerts

–65

–922

62

576

Kumulative Veränderung des beizulegenden Zeitwerts3

–50

–821

55

425

Auf das Kreditrisiko des Konzerns zurückzuführende Bewertungsänderungen der finanziellen Verpflichtungen1

in Mio €

31.12.2012

31.12.2011

1

Der beizulegende Zeitwert einer finanziellen Verpflichtung berücksichtigt das Kreditrisiko dieser finanziellen Verpflichtung. Die Bewertungsänderungen von finanziellen Verpflichtungen, die durch konsolidierte Zweckgesellschaften begeben wurden, sind nicht enthalten. Die Änderungen des beizulegenden Zeitwerts dieser Instrumente sind nicht vom Kreditrisiko des Konzerns abhängig, sondern von der in der rechtlich eigenständigen Zweckgesellschaft gehaltenen Sicherheit.

Jährliche Veränderung des beizulegenden Zeitwerts

–213

141

Kumulative Veränderung des beizulegenden Zeitwerts

–79

197

Der den Buchwert der finanziellen Verpflichtungen übersteigende vertraglich vereinbarte Rückzahlungsbetrag bei Fälligkeit1

in €

31.12.2012

31.12.2011

1

Es wird unterstellt, dass die Verpflichtung zum frühestmöglichen vertraglich vereinbarten Fälligkeitstag, an dem der Konzern zur Zahlung verpflichtet werden kann, zurückgezahlt wird. Da der zahlbare Betrag nicht festgelegt ist, wird er am Bilanzstichtag mit Referenz auf aktuelle Konditionen bestimmt.

2

Die vertraglich vereinbarten Zahlungsströme für nicht gezogene Kreditzusagen unterstellen eine volle Ziehung der Fazilität.

Einschließlich nicht gezogener Kreditzusagen2

41.305

45.634

Ohne nicht gezogene Kreditzusagen

726

641