Kreditengagements gegenüber ausgewählten europäischen Länder


Nach der Euro-Gipfel-Erklärung am 26. Oktober 2011 und der Erklärung der Eurogruppe am 21. Februar 2012 unterbreitete die griechische Regierung am 24. Februar 2012 den Gläubigern des privaten Sektors den Vorschlag, sich mit ihren von der griechischen Regierung emittierten oder garantierten Staatsanleihen an einem Schuldentauschangebot und/oder der Einholung der Zustimmungserklärung zu beteiligen, was als Einbeziehung des privaten Sektors bezeichnet wurde. Die zur Beteiligung aufgeforderten Anleihen hatten einen aggregierten Nominalwert in Höhe von circa 206 Mrd €. Das Schuldentauschangebot und die Einholung der Zustimmungserklärung hatten die größtmögliche Einbeziehung des privaten Sektors in das angebotene gesamte Unterstützungspaket für Griechenland zum Ziel, um in Verbindung mit der vom öffentlichen Bereich (IWF, EU, EZB) angebotenen Unterstützung die Wahrscheinlichkeit eines Forderungsausfalls griechischer Anleihen zu reduzieren.

Im März 2012 haben wir an dem Schuldentauschangebot und der Einholung der Zustimmungserklärung mit sämtlichen unserer qualifizierten griechischen Staatsanleihen teilgenommen. Mit der Einbeziehung des privaten Sektors erhielten die Inhaber griechischer Staatsanleihen im Austausch (i) neu emittierte Anleihen der griechischen Regierung mit einem Nennwert in Höhe von 31,5 % des Nennwerts der ausgetauschten Anleihen, (ii) Forderungen gegenüber der European Financial Stability Facility („EFSF“) mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren mit einem Nennwert in Höhe von 15 % des Nennwerts der ausgetauschten Anleihen und (iii) separierbare Schuldverschreibungen der griechischen Regierung mit einem Nominalbetrag in Höhe des Nominalbetrags der neuen Anleihen jedes Anleihegläubigers, die an das Bruttosozialprodukt Griechenlands gekoppelt sind. Die griechische Regierung stellte auch kurzlaufende EFSF-Schuldverschreibungen zur Verfügung, um sämtliche bis zum 24. Februar 2012 unbezahlten Zinsbeträge auf die ausgetauschten Anleihen abzulösen.

Die von uns in den Schuldentausch eingebrachten Anleihen wurden aus der Bilanz ausgebucht und die neuen Instrumente entweder als zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte oder zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte angesetzt.

Die nachstehenden Informationen über unser Kreditengagement gegenüber staatlichen Kreditnehmern ausgewählter Länder der Eurozone beinhalten in den Beträgen zum 31. Dezember 2012 die griechischen Staatsanleihen, die wir im Rahmen der Umschuldung erhalten haben.

Kreditengagement gegenüber staatlichen Kreditnehmern ausgewählter europäischer Länder

 

31.12.2012

31.12.2011

in Mio €

Direktes Engagement gegenüber Staaten1

Nettonominal-
betrag von auf Staaten referenzierten CDS

Nettokredit-
engagement gegenüber Staaten

Hinweis: Beizulegender Zeitwert von CDS auf das Engagement gegenüber Staaten (Netto-
position)2

Direktes Engagement gegenüber Staaten1

Nettonominal-
betrag von auf Staaten referenzierten CDS

Nettokredit-
engagement gegenüber Staaten

Hinweis: Beizulegender Zeitwert von CDS auf das Engagement gegenüber Staaten (Netto-
position)2

1

Beinhaltet Schuldverschreibungen klassifiziert als zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte/Verpflichtungen und als zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte sowie Kredite zu fortgeführten Anschaffungskosten.

2

Die Beträge reflektieren den beizulegenden Netto-Zeitwert (im Sinne des Kontrahentenrisikos) von Kreditabsicherungen, die sich auf staatliche Verbindlichkeiten des jeweiligen Landes beziehen.

Griechenland

39

39

433

15

448

–50

Irland

355

45

400

–4

208

–27

181

–21

Italien

847

2.122

2.969

159

176

1.591

1.767

1

Portugal

258

–105

153

–4

116

–161

–45

16

Spanien

1.544

115

1.659

–4

1.026

292

1.318

–13

Insgesamt

3.043

2.177

5.220

147

1.959

1.710

3.669

–67

Die obige Darstellung reflektiert eine Netto-Sitzland-Perspektive für das Kreditengagement gegenüber Staaten. Mit Ausnahme von Griechenland resultiert der Anstieg in 2012 gegenüber 2011 aus Marktaktivitäten oder einem Anstieg des beizulegenden Zeitwerts. Die Reduzierung des griechischen Kreditengagements spiegelt unsere Beteiligung an dem oben genannten Schuldentausch wider.

Das oben abgebildete direkte Engagement gegenüber Staaten beinhaltet Bilanzwerte für staatliche Kredite, die zu fortgeführten Anschaffungswerten bewertet werden und sich zum 31. Dezember 2012 für Italien auf 797 Mio € und für Spanien auf 591 Mio € beliefen (zum 31. Dezember 2011: für Italien 546 Mio € und für Spanien 752 Mio €).

In zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen enthaltene direkte Kreditengagements gegenüber staatlichen Kreditnehmern ausgewählter europäischer Länder

 

31.12.2012

31.12.2011

in Mio €

Beizulegender Zeitwert des Engagements gegenüber Staaten

Beizulegender Zeitwert von Derivaten gegenüber Staaten (Nettoposition)1

Beizulegender Zeitwert des Engagements gegenüber Staaten, insgesamt

Beizulegender Zeitwert des Engagements gegenüber Staaten

Beizulegender Zeitwert von Derivaten mit Staaten (Nettoposition)1

Beizulegender Zeitwert des Engagements gegenüber Staaten, insgesamt

1

Beinhaltet die Effekte von Aufrechnungsrahmen- und Sicherheitenvereinbarungen.

2

Die Verkaufspositionen im Engagement gegenüber Italien bezogen sich hauptsächlich auf strukturierte Handelsgeschäfte mit zugehörigen Kreditderivaten.

Griechenland

24

15

39

197

25

222

Irland

28

27

55

–32

7

–25

Italien

–3.9742

3.279

–695

–3.3252

2.332

–993

Portugal

150

59

209

81

4

85

Spanien

734

29

763

52

28

80

Insgesamt

–3.038

3.409

371

–3.027

2.396

–631

In zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten enthaltene Kreditengagements gegenüber ausgewählten europäischen Ländern

 

31.12.2012

31.12.2011

in Mio €

Beizulegender Zeitwert des Engagements gegenüber Staaten

Ursprünglicher Bilanzwert

Im Gewinn nach Steuern berücksichtigte kumulierte Wertminderungs-
verluste (nach Steuern)

Beizulegender Zeitwert des Engagements gegenüber Staaten

Ursprünglicher Bilanzwert

Im Gewinn nach Steuern berücksichtigte kumulierte Wertminderungs-
verluste (nach Steuern)

Griechenland

211

494

–368

Irland

300

213

232

213

Italien

741

720

625

724

Portugal

48

46

31

46

Spanien

201

194

193

194

Insgesamt

1.290

1.173

1.292

1.671

–368