Aktionäre

Mehr als 600 000 Aktionäre sind das Grundkapital unserer Bank.


Alexandra Annecke, Fondsmanagerin, Union Investment, Frankfurt am Main (Foto)

Die Deutsche Bank verfügt über starke Marktpositionen und attraktive Geschäftsfelder. Mit der Strategie 2015+ sollen das Kapital sowie die Ertragskraft gestärkt und der erfolgreiche Wandel zu einer neuen Unternehmenskultur vorangebracht werden. Die eingeschlagene Richtung und die ersten Ergebnisse stimmen uns unterm Strich positiv. Jetzt heißt es „Kurs halten“.

Alexandra Annecke,
Fondsmanagerin, Union Investment, Frankfurt am Main

Strukturdaten

 

 

 

 

 

 

2012

2011

2010

1

Angaben gerundet

2

Auf der Basis von Xetra

3

Orderbuchstatistik (Xetra)

4

Vorschlag für die Hauptversammlung am 23. Mai 2013

Anzahl

 

610 964

660 389

640 623

Aktionäre nach Gruppen

Institutionelle (einschließlich Banken)

75

74

75

in % des Grundkapitals1

Private

25

26

25

Regionale Aufteilung

Deutschland

45

52

47

in % des Grundkapitals1

Europäische Union (ohne Deutschland)

33

26

31

 

Schweiz

6

6

6

 

USA

13

13

13

 

Andere

2

3

3

 

 

 

 

 

Leistungskennzahlen

 

 

 

 

 

 

2012

2011

2010

Gesamtrendite der Deutsche Bank-Aktie (Total Return) im Verlauf2

15,0 %

–23,3 %

–11,7 %

Durchschnittlicher Börsenumsatz pro Tag (in Mio Aktien)3

7,6

8,8

8,0

Dividende (in €) je Aktie für Geschäftsjahr

0,754

0,75

0,75

 

 

 

 

 

Besondere Projekte

 

Investorentag

Zweitägige Veranstaltung in Frankfurt am Main, bei der Investoren und Finanzanalysten das neue Management-Team und die Strategie 2015+ vorgestellt wurden. Die Veranstaltung umfasste Präsentationen über sämtliche Geschäftseinheiten und Infrastrukturfunktionen mit anschließenden Fragerunden, an denen die jeweiligen GEC-Mitglieder teilnahmen.

NCOU-Workshop

Telefonkonferenz für Analysten unter Leitung von Stefan Krause mit den Themenbereichen Neugliederung und Non-Core Operations Unit. Vorgestellt wurden die neuen Geschäftssegmente der Bank sowie Details zur Organisation, zur Steuerung und zum Risikoprofil der Non-Core Operations Unit.

Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr