Global Transaction Banking

Die Entwicklung im Transaction Banking dürfte im nächsten Jahr durch eine Reihe kritischer Faktoren beeinflusst werden. Das relativ niedrige Zinsniveau, das die Kernmärkte in den letzten Jahren geprägt hat, sollte 2014 anhalten. Das globale Wachstum könnte sich in 2014 beschleunigen, und die Eurozone dürfte ihr erstes Wachstumsjahr seit 2011 erleben. Auch die US-Wirtschaft und wesentliche Schwellenländer sollten schneller wachsen als in 2013. Für die Ertragspools im Transaction Banking prognostizieren wir weiterhin eine positive Entwicklung, die jedoch innerhalb der verschiedenen Produkte unterschiedlich verlaufen dürfte. Der Druck auf Margen und Kosten wird auch künftig für Herausforderungen sorgen. Die deutlich ausgeweitete und verschärfte Regulierung, mit der potenzielle Strukturveränderungen einhergehen, wird die Bankenbranche insgesamt beeinträchtigen.

Global Transaction Banking (GTB) dürfte weiterhin von den vorher beschriebenen Trends beeinflusst werden. Durch das anhaltend dynamische profitable Wachstum und die Ausweitung der Kundenbasis im operativen Geschäft in den vergangenen Jahren sowie dank qualitativ hochwertiger und innovativer Produkte sollten wir gut aufgestellt sein, diese Herausforderungen zu bewältigen und unsere Kundenbasis noch weiter auszubauen. Trade Finance dürfte vom Wachstum der Weltwirtschaft, von der daraus resultierenden höheren Außenhandelsnachfrage sowie der erwarteten Stabilisierung des Kreditgeschäfts profitieren. In Trust and Securities Services sollten die Aussicht auf einen Anstieg der Ertragspools in 2014 sowie der Trend zu einer Konzentration der Investment Banking-Dienstleistungen Wachstumsmöglichkeiten bieten. Im Cash Management ist das gestiegene Niveau der globalen Aktivitäten ein möglicher positiver Faktor. Der Bereich legt seinen Schwerpunkt auch künftig auf die Vertiefung seiner bestehenden Geschäftsbeziehungen zu anspruchsvollen Unternehmen und institutionellen Kunden in Kernregionen. Zudem wird er den Ausbau des Geschäfts in einigen Schwellenländern fortsetzen. Die Zusammenarbeit mit anderen Bereichen der Bank (unter anderem die enge Geschäftsbeziehung zu dem Vertrieb in CB&S) wird kontinuierlich ausgebaut. So soll sichergestellt werden, dass ein breiterer Kundenstamm Zugang zu unseren Produkten und Dienstleistungen erhält. Zu den Maßnahmen gehört auch die Zusammenführung und Integration des Geschäfts mit kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland, die im September 2013 erfolgte, um unsere Führungsposition im Heimatmarkt zu festigen.

Global Transaction Banking

KPI

Ziel 2015

 

Ergebnis vor Steuern

Wachstum auf 2,4 Mrd €

Bei Auflegung unserer Strategie 2015+ hatten wir geplant, unser Ergebnis vor Steuern bis 2015 auf 2,4 Mrd € zu erhöhen. Seitdem haben sich die Marktbedingungen infolge niedrigerer Zinsniveaus und eines gestiegenen Wettbewerbs in den Kernmärkten verschlechtert. Ferner wird das Geschäft durch aufsichtsrechtliche Änderungen wie die CRR/CRD 4 beeinflusst. Wir rechnen damit, dass die Strategie und die damit zusammenhängenden Wachstumsinitiativen weiterhin nach Plan verlaufen. Der erfolgreiche Abschluss der Neuausrichtung im Firmenkundengeschäft in den Niederlanden sollte ebenfalls zur Erreichung der strategischen Ziele von GTB beitragen.

Für 2014 erwarten wir einen beträchtlichen Anstieg der Profitabilität gegenüber 2013, da sich die Wachstumsinitiativen allmählich auszahlen sollten. Gleichzeitig werden wir auch künftig in Lösungen, Plattformen und die operative Exzellenz investieren.


Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr