Beteiligungen

Rechnungslegungs- und Bewertungsgrundsätze für Beteiligungspositionen

Außerhalb der Handelsbereiche werden von uns gehaltene Beteiligungen, die weder aufsichtsrechtlich konsolidiert noch von unseren aufsichtsrechtlichen Eigenmitteln abzuziehen sind, dem aufsichtsrechtlichen Anlagebuch als Beteiligungspositionen zugeordnet. In unserer Konzernbilanz werden diese Beteiligungen entweder als „Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte“ oder als „Nach der Equitymethode bilanzierte Beteiligungen“ ausgewiesen.

Für weitere Informationen im Zusammenhang mit unseren Rechnungslegungs- und Bewertungsgrundsätzen zu „Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte bzgl. Eigenkapitalinstrumente und Investments in assoziierte Unternehmen und Joint-Ventures“ siehe Anhangangabe 1 „Wesentliche Rechnungslegungsgrundsätze und -einschätzungen“, 14 „Zum beizulegenden Zeitwert bewertete Finanzinstrumente“ und 17 „Nach der Equitymethode bilanzierte Beteiligungen“.

Gehaltene Beteiligungen

Der folgende Abschnitt zu gehaltenen Beteiligungen zeigt spezifische Offenlegungen auf Basis von Säule 3. Die Regulierung erfordert kein Testat der Säule-3-Offenlegung. Dementsprechend ist dieser Abschnitt der Säule-3-Offenlegung nicht testiert.

In der nachfolgenden Tabelle ist die IFRS-Klassifizierung unserer Beteiligungen, entsprechend „Zur Veräußerung verfügbare Vermögenswerte“ oder als „Nach der Equitymethode bilanzierte Beteiligungen“, sowie die hiermit verbundenen Gewinne (Verluste) dargestellt. Diese Beteiligungen stellen grundsätzlich entweder Beteiligungen im aufsichtsrechtlichen Anlagebuch oder Kapitalabzugspositionen entsprechend § 10 (6) KWG dar. Für einen Vergleich unserer gehaltenen Beteiligungen mit den aufsichtsrechtlichen Beteiligungen im Anlagebuch sind jedoch folgende Aspekte zu berücksichtigen:

  • Beteiligungspositionen, die von Gesellschaften gehalten werden, die gemäß IFRS, aber nicht für aufsichtsrechtliche Zwecke konsolidiert werden, sind in den Tabellen enthalten.
  • Investmentfonds, die für IFRS-Zwecke ausgewiesen sind, werden für aufsichtsrechtliche Zwecke unterschiedlich behandelt und sind nicht in den Tabellen enthalten.
  • Gesellschaften, die Beteiligungspositionen halten und für aufsichtsrechtliche Zwecke konsolidiert werden, aber nicht zum Konsolidierungskreis nach IFRS gehören, berichten keine Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach IFRS und sind in dieser Tabelle nicht berücksichtigt. Der aufsichtsrechtliche Positionswert („EAD“) dieser nicht enthaltenen Beteiligungspositionen betrug 176 Mio € zum 31. Dezember 2013 und 246 Mio € zum 31. Dezember 2012.
  • Andere Positionen wie aus Transaktionen in Derivaten resultierende Beteiligungspositionen oder bestimmte nachrangige Schuldtitel, die aus aufsichtsrechtlicher Sicht ebenfalls der Forderungsklasse Beteiligungen im Anlagebuch zuzuordnen sind, sind in der Tabelle nicht enthalten. Deren EAD betrug 167 Mio € zum 31. Dezember 2013 und 217 Mio € zum 31. Dezember 2012.
  • Die aufsichtsrechtliche Beteiligungsposition beinhaltet einen EAD in Höhe von 3,3 Mrd € zum 31. Dezember 2013 und von 3,2 Mrd € zum 31. Dezember 2012 für Beteiligungen, die unter IFRS konzerninterne Positionen darstellen.
  • Die nicht börsengehandelten Positionen kombinieren die beiden Beteiligungsklassen „Nicht börsengehandelt, aber zu einem hinreichend diversifizierten Beteiligungsportfolio gehörend“ und „Andere Beteiligungspositionen“ gemäß § 78 SolvV.

Beteiligungspositionen gemäß IFRS-Klassifizierung

 

Buchwert

in Mio €

31.12.2013

31.12.2012

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte – Beteiligungen

1.226

1.179

Börsengehandelte Positionen

327

616

Nicht börsengehandelte Positionen

899

563

Nach der Equitymethode bilanzierte Beteiligungen

3.574

3.575

Börsengehandelte Positionen

52

2.395

Nicht börsengehandelte Positionen

3.522

1.180

Zum beizulegenden Zeitwert klassifizierte finanzielle Vermögenswerte – Beteiligungen

119

104

Börsengehandelte Positionen

0

0

Nicht börsengehandelte Positionen

119

104

Beteiligungspositionen insgesamt

4.919

4.858

Eine Abweichung zwischen dem Buchwert und dem beizulegenden Zeitwert der Beteiligungspositionen war nur für börsengehandelte und nach der Equitymethode bilanzierte Beteiligungen feststellbar. Für diese lag der Buchwert zum 31. Dezember 2013 bei 2,6 Mrd € und der beizulegende Zeitwert bei 1,9 Mrd €, verglichen mit einem Buchwert von 2,4 Mrd € und einem beizulegenden Zeitwert von 1,8 Mrd € zum 31. Dezember 2012.

Realisierte Gewinne/Verluste der Berichtsperiode und unrealisierte Gewinne/Verluste zum Jahresende aus Beteiligungen

in Mio €

2013

2012

Gewinne und Verluste aus Abgängen

97

325

Wertminderungen

–110

–402

Anteiliges Ergebnis der Beteiligungen

433

397

Realisierte Gewinne/Verluste aus Beteiligungen insgesamt

420

320

 

 

 

 

31.12.2013

31.12.2012

Unrealisierte Neubewertungsgewinne/-verluste

424

345

Unterschiedsbetrag zwischen Buchwert und beizulegendem Zeitwert

–682

–568

Unrealisierte Gewinne/Verluste aus Beteiligungen insgesamt

–258

–223

Für die Position Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte – Beteiligungen werden realisierte Gewinne und Verluste aus Verkäufen und Liquidationen, unrealisierte Bewertungsgewinne und -verluste sowie Wertminderungen berücksichtigt. Bei nach der Equitymethode bilanzierten Beteiligungen umfassen die Gewinne und Verluste die realisierten Gewinne und Verluste aus Verkäufen und Liquidationen, das anteilige Ergebnis der Beteiligungen, Wertminderungen sowie unrealisierte Neubewertungsgewinne und -verluste aus Unterschieden zwischen den Buchwerten und den beizulegenden Zeitwerten. Dabei gelten die realisierten Gewinne und Verluste aus Abgängen, Wertminderungen und das anteilige Ergebnis der Beteiligungen für die Berichtszeiträume 2013 und 2012, während sich sowohl die unrealisierten Neubewertungsgewinne und -verluste als auch der Unterschiedsbetrag zwischen den Buchwerten und den beizulegenden Zeitwerten der nach der Equitymethode bilanzierten Beteiligungen auf den 31. Dezember 2013 und auf den 31. Dezember 2012 beziehen.

Die hier dargestellten Neubewertungsgewinne (-verluste) beziehen sich auf Beteiligungen. Insgesamt betrugen die für aufsichtsrechtliche Zwecke ermittelten Neubewertungsgewinne (-verluste) für börsengehandelte Wertpapiere 294 Mio € zum 31. Dezember 2013, wovon 45 % im Tier-2-Kapital enthalten waren, und 122 Mio € zum 31. Dezember 2012, wovon 45 % im Tier-2-Kapital enthalten waren.