Vorteil Diversity

25 %

Frauenquote auf der Ebene Managing Director und Director bis 2018 ist unser Ziel

Die Vielfalt unserer Belegschaft ist entscheidend für unseren Geschäftserfolg. Sie ermöglicht uns, bessere Teamergebnisse zu erzielen, das Innovationspotenzial der Bank zu entfalten sowie die Zusammenarbeit in unserem Unternehmen und mit unseren Kunden zu stärken. Die Deutsche Bank fördert seit vielen Jahren eine Kultur der Vielfalt (Diversity & Inclusion) im Hinblick auf die Dimensionen Alter, Behinderung, Geschlecht, kulturelle Vielfalt, sexuelle Orientierung und Religion. Um beim Thema Vielfalt nachhaltige Fortschritte zu erreichen, haben wir 2013 eine neue Diversity-Strategie eingeführt, die auf folgenden Kernelementen basiert: Führungsverantwortung erhöhen, Transparenz schaffen, effektive Governance-Strukturen etablieren, globale Mindeststandards für Diversity & Inclusion festlegen und die Kommunikation mit internen und externen Partnern verbessern.

Anteil von Frauen in
Führungspositionen gestiegen

Anteil von Frauen in Führungspositionen gestiegen (Balkendiagramm)

Die Deutsche Bank hat sich verpflichtet, bis Ende 2018 den Anteil von Frauen auf den Leitungsebenen Managing Director und Director auf 25 % zu erhöhen, vorbehaltlich der rechtlichen Bestimmungen weltweit. Wir haben diesen Anteil 2013 auf 18,7 % steigern können. Bei den außertariflich Beschäftigten soll der Anteil der Frauen, vorbehaltlich der rechtlichen Bestimmungen weltweit, bis Ende 2018 auf 35 % steigen. Ende 2013 waren es bereits 31,1 %. Mit unserer Initiative Women on Boards konnten wir den Anteil von Frauen in den Aufsichtsräten unserer Tochtergesellschaften deutlich und in den Regionalbeiräten leicht erhöhen.

Um sicherzustellen, dass talentierte Mitarbeiterinnen noch stärker in unserer Nachfolgeplanung berücksichtigt werden, fördern wir sie durch das preisgekrönte Programm ATLAS (Accomplished Top Leaders Advancement Strategy – Aufstiegsstrategie für erfolgreiche Top-Führungskräfte) und das Programm Women Global Leaders an der INSEAD Business School. 2013 hat die dritte Gruppe am Programm ATLAS und die vierte Gruppe am Programm Women Global Leaders teilgenommen. Über die Hälfte der bisherigen Teilnehmerinnen arbeitet heute in Positionen mit einem neuen oder größeren Verantwortungsbereich.


Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr