Änderungen zu IAS 39 und IFRS 7, „Umwidmung von finanziellen Vermögenswerten“

 (nicht testiert)

In Übereinstimmung mit den im Oktober 2008 veröffentlichten Änderungen zu IAS 39 und IFRS 7 wurden im zweiten Halbjahr 2008 und im ersten Quartal 2009 bestimmte finanzielle Vermögenswerte aus den Bilanzkategorien „Zum beizulegenden Zeitwert bewertet“ und „Zur Veräußerung verfügbar“ in die Bilanzposition „Forderungen aus dem Kreditgeschäft“ umgewidmet. Seit dem ersten Quartal 2009 wurden keine weiteren Umwidmungen vorgenommen.

Es wurden nach IAS 39 und IFRS 7 qualifizierende Vermögenswerte umgewidmet, für die sich zum Umwidmungsstichtag die Zweckbestimmung eindeutig geändert hatte. Statt einer kurzfristigen Verkaufs- oder Handelsabsicht bestand die Absicht und Möglichkeit, die umgewidmeten Vermögenswerte auf absehbare Zeit zu halten. Die Umwidmungen erfolgten zum beizulegenden Zeitwert des Vermögenswerts zum jeweiligen Umwidmungsstichtag.

Umgewidmete finanzielle Vermögenswerte

in Mrd €
(sofern nicht anders angegeben)

Handelsaktiva, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft

Buchwert am Umwidmungsstichtag

26,6

11,4

Unrealisierte Verluste aus der Bewertung zum beizulegenden Zeitwert, die direkt in der Kumulierten sonstigen erfolgsneutralen Eigenkapitalveränderung erfasst wurden

–1,1

Effektivzinssätze am Umwidmungsstichtag:

 

 

obere Grenze

13,1 %

9,9 %

untere Grenze

2,8 %

3,9 %

Erwartete erzielbare Zahlungsströme am Umwidmungsstichtag

39,6

17,6

Buchwerte und beizulegende Zeitwerte der in 2008 und 2009 umgewidmeten finanziellen Vermögenswerte je Bilanzkategorie

 

31.3.2013

31.12.2012

in Mio €

Buchwert

Beizulegender Zeitwert

Buchwert

Beizulegender Zeitwert

1

Verbriefte Vermögenswerte beinhalten Mortgage-backed Securities und Asset-backed Securities.

2

In den ersten drei Monaten 2013 verkaufte der Konzern Vermögenswerte mit einen Buchwert von 1,0 Mrd €, die zuvor aus den Handelsaktiva umgewidmet wurden. Diese beinhalteten 0,6 Mrd € Asset-backed Securities und 0,3 Mrd € Forderungen aus dem Kreditgeschäft.

3

Zusätzlich zu den Buchwerten der umgewidmeten Vermögenswerte, die in der Tabelle dargestellt werden, existiert ein dazugehöriger Effekt auf die Buchwerte der Derivate, die zur Absicherung des beizulegenden Zeitwerts, hier zur Absicherung gegen Marktzinsänderungen, genutzt werden. Dieser Effekt führte zu einem Anstieg der Buchwerte um 179 Mio € zum 31. März 2013 (31. Dezember 2012: 209 Mio €).

Handelsaktiva, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft:

 

 

 

 

Verbriefte Vermögenswerte1

2.853

2.401

3.599

2.783

Schuldtitel

773

751

795

757

Kredite

6.380

5.807

6.810

6.226

Handelsaktiva, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft, insgesamt

10.0062

8.959

11.204

9.766

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft:

 

 

 

 

Verbriefte Vermögenswerte1

4.000

3.826

4.501

4.218

Kredite

1.326

1.494

1.293

1.446

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte, umgewidmet zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft, insgesamt

5.3263

5.320

5.794

5.664

Summe der finanziellen Vermögenswerte, die zu Forderungen aus dem Kreditgeschäft umgewidmet wurden

15.3323

14.279

16.9983

15.430

Verkäufe umgewidmeter Vermögenswerte unterliegen einem Steuerungs- und Genehmigungsprozess, in dessen Rahmen entschieden wird, ob der Verkauf die aus Sicht der Bank beste Option hinsichtlich Profitabilität, Kapitalposition und Erfüllung aufsichtsrechtlicher Vorgaben ist. In den ersten drei Monaten 2013 verkaufte der Konzern umgewidmete Vermögenswerte mit einem Buchwert von 1,1 Mrd €. Die Verkäufe haben im Berichtszeitraum zu einem Nettoverlust von 162 Mio € geführt. Der genannte Steuerungs- und Genehmigungsprozess bedingt, dass die verkauften Vermögenswerte aufgrund von zum Zeitpunkt der Umwidmung nicht vorhersehbaren Ereignissen verkauft wurden. Diese Ereignisse schließen geänderte Kapitalvorschriften ein, die zu einem signifikant höheren Kapitalbedarf für den Konzern führten.

Zusätzlich zu den erwähnten Verkäufen reduzierte sich der Buchwert umgewidmeter Vermögenswerte, die aus der Bilanzkategorie „Zur Veräußerung verfügbar“ umgewidmet worden waren, aufgrund von Rückzahlungen um 460 Mio €. Die in der Berichtsperiode verbuchte Risikovorsorge im Kreditgeschäft resultiert hauptsächlich aus Forderungen aus dem Kreditgeschäft, die aus der Bilanzkategorie „Handelsaktiva“ umgewidmet worden sind.

Unrealisierte Gewinne/Verluste aus der Bewertung zum beizulegenden Zeitwert, die in der Gewinn- und Verlustrechnung vereinnahmt worden wären, sowie Nettogewinne/-verluste, die in der Sonstigen erfolgsneutralen Eigenkapitalveränderung erfasst worden wären, wenn keine Umwidmung vorgenommen worden wäre

 

1. Quartal

in Mio €

2013

2012

Unrealisierte Gewinne/Verluste (–) aus der Bewertung zum beizulegenden Zeitwert aus umgewidmeten Handelsaktiva – vor Risikovorsorge im Kreditgeschäft

225

186

Wertminderungen (–) aus umgewidmeten zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten, bei denen eine Wertminderung vorlag

–5

Unrealisierte Gewinne/Verluste (–) aus der Bewertung zum beizulegenden Zeitwert in der Sonstigen erfolgsneutralen Eigenkapitalveränderung aus umgewidmeten zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten, bei denen keine Wertminderung vorlag

121

98

Beitrag der umgewidmeten finanziellen Vermögenswerte zum Ergebnis vor Steuern

 

1. Quartal

in Mio €

2013

2012

1

Dies ist hauptsächlich auf die Gewinne aus den Verkäufen umgewidmeter Vermögenswerte zurückzuführen.

Zinserträge

106

156

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

–8

–42

Sonstige Erträge1

–139

–13

Ergebnis vor Steuern aus umgewidmeten Handelsaktiva

–41

101

Zinserträge

27

38

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

–12

Sonstige Erträge1

–3

–2

Ergebnis vor Steuern aus umgewidmeten zur Veräußerung verfügbaren Vermögenswerten

23

24