Unternehmensbereich Private & Business Clients

Überblick über den Unternehmensbereich

PBC wendet in ganz Europa und in ausgewählten asiatischen Märkten ein einheitliches Geschäftsmodell für das Privatkundengeschäft an. Der Bereich betreut Privat- und vermögende Kunden sowie kleinere und mittelständische Unternehmen.

Er fasst drei Geschäftsbereiche unter einer gemeinsamen strategischen Leitung zusammen. Diese nutzen eine integrierte Service- und IT-Plattform.

  • Die Privat- und Firmenkundenbank (PFB) umfasst alle Aktivitäten von PBC in Deutschland unter der Marke Deutsche Bank.
  • Advisory Banking International beinhaltet die Aktivitäten von PBC in Europa (ohne Deutschland) und Asien, einschließlich unserer Beteiligung an und Partnerschaft mit der Hua Xia Bank.
  • Die Postbank setzt sich unter anderem aus den anderen Geschäftsbereichen, Postbank, norisbank und BHW zusammen.

PBC fokussiert sich weiterhin auf die Realisierung des Potenzials der Privat- und Firmenkundenbank mithilfe seines integrierten Corporate Banking-Modells zur Betreuung kleiner und mittlerer Unternehmen. Die intensivere Nutzung der bankweiten Expertise sowie eine stärkere, bereichsübergreifende Zusammenarbeit und damit einhergehende größere Kundennähe, eröffnet uns neue Opportunitäten im Bereich der kleinen und mittleren Unternehmen.

In Kontinentaleuropa ist Advisory Banking International in fünf großen Bankmärkten aktiv – Italien, Spanien, Polen, Belgien und Portugal. In Asien sind Indien und China unsere Kernmärkte. In Indien betreibt PBC 17 Filialen, die durch ein mobiles Vertriebsteam unterstützt werden. In China hält PBC einen Anteil von 19,99 % an der chinesischen Hua Xia Bank, mit der PBC eine strategische Partnerschaft und Kooperation unterhält.

Die Postbank agiert am Markt weiterhin mit ihrer eigenen Marke. Mit der anhaltenden Integration der Postbank in PBC wollen wir unser gemeinsames Geschäftsmodell deutlich stärken sowie Ertrags- und Kostensynergien generieren.

Seit 1. Januar 2012 haben wir folgende signifikante Investitionsausgaben oder Veräußerungen getätigt:

Im Oktober 2014 hat die Deutsche Bank Immobilien von 90 Retail Banking-Filialen in Italien an den Italian Banking Fund (IBF) veräußert, ein von der Hines Italy SGR verwalteten geschlossenen institutioneller Immobilienfonds. Die veräußerten Immobilien hatten einen Gesamtwert von 134 Mio € und werden zum Großteil für einen Zeitraum von mindestens 12 Jahren von dem Fonds geleast.

Im Mai 2014 hat die Deutsche Bank den Verkauf einer Beteiligung von 20,2 % an der Deutschen Herold AG an die Zürich Beteiligungs AG, eine Tochter der Zürich Insurance Group AG, abgeschlossen. Die Deutsche Bank hat unmittelbar vor dem Verkauf die 20,2 %-Beteiligung von einem Dritten erworben. Davon basieren 15,2 % auf einer Kaufvereinbarung, die Deutsche Bank und Zurich in 2001 eingegangen sind. Die verbleibenden 5,0 % des Verkaufs waren das Ergebnis der Ausübung einer Kaufoption durch Zürich.

Im März 2012 hatten die Postbank und unsere hundertprozentige Tochtergesellschaft DB Finanz-Holding GmbH („DB Finanz-Holding“) beschlossen, einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag gemäß § 291 Aktiengesetz (AktG) mit der DB Finanz-Holding als herrschendem Unternehmen und der Postbank als beherrschtem Unternehmen zu schließen. Der Vertrag trat im Juni 2012 in Kraft und erlangte am 11. September 2012 juristische Gültigkeit. Die Beteiligung an der Postbank betrug 94,1 % zum Jahresende 2014.

Im Februar 2012 hatte die Deutsche Bank eine von der Deutschen Post im Februar 2009 begebene Pflichtumtauschanleihe in 60 Millionen Postbank-Aktien (und eine Barzahlung) umgetauscht. Einen Tag später hatte die Deutsche Post ihre Option ausgeübt und zusätzliche 12,1 % der Aktien der Postbank an uns verkauft. Zusammen mit den bereits gehaltenen Aktien stieg unsere Beteiligung an der Postbank zum damaligen Zeitpunkt damit auf 93,7 %.

Produkte und Dienstleistungen

PBC bietet ein vergleichbares Spektrum an Bankprodukten und -dienstleistungen in Europa und Asien an. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Ländern sind auf lokale Markt-, aufsichtsrechtliche und Kundenanforderungen zurückzuführen.

Wir stellen Anlage- und Versicherungsprodukte, Hypotheken- und Konsumentenkredite, Produkte für Firmenkunden und Leistungen im Zahlungsverkehr sowie Karten-, Konten- und Einlagengeschäft bereit. Darüber hinaus umfasst unser Angebot Produkte für Mid Caps, die im Rahmen unseres Mid Cap-Joint Venture von anderen Bereichen bereitgestellt werden, sowie Postdienstleistungen und bankfremde Produkte in der Postbank.

Unsere Anlageprodukte decken die vollständige Palette von Brokerage-Produkten (Aktien und Anleihen), Single- beziehungsweise Multi-Asset-Investment- und geschlossenen Fonds sowie strukturierten Produkten ab. Außerdem umfasst unser Angebot Leistungen in den Bereichen diskretionäres Portfoliomanagement und Wertpapierverwahrung. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden Lebens- und andere Versicherungen sowie Betriebsrentenprogramme an.

Unser Baufinanzierungsangebot reicht von Standard- bis hin zu komplexen Hypothekenlösungen, welche durch staatliche Fördermöglichkeiten, Baufinanzierungsvermittlung und hypothekenbezogene Versicherungen ergänzt werden. In unserem Produktangebot für Firmenkunden fokussieren wir uns auf die Durchführung von Transaktionen sowie auf das Risiko- und Liquiditätsmanagement. Zudem optimieren wir im Firmenkundengeschäft und bei internationalen Dienstleistungen Zahlungsströme und Marktvolatilität sowie unterstützen die Expansion von Unternehmen. Des Weiteren umfasst unser Kreditangebot individuelle Ratenkredite, Kreditlinien, Dispositions- und Point-of-Sale (POS)-Kredite.

Unsere Produktlösungen im Zahlungsverkehrs-, Karten- und Kontengeschäft ermöglichen Inlands-, internationale und SEPA-Zahlungen. Weiterhin bieten wir Debit-, Kredit- und Guthabenkarten sowie Girokonten für Privat- und Firmenkunden an. Unser Einlagengeschäft beinhaltet Sicht-, Termin- und Spareinlagen.

Unser Kreditgeschäft unterliegt unseren Prozessen zur Steuerung von Kreditrisiken. Weitere Informationen finden Sie im Risikobericht in den Abschnitten „Überwachung des Kreditrisikos“ und „Wesentliche Kreditrisikoengagement-Kategorien“.

Vertriebskanäle und Marketing

Mithilfe unseres kundenorientierten Geschäftsansatzes versuchen wir, die Zusammenarbeit mit unseren Kunden sowie den Zugang zu und die Verfügbarkeit von unseren Dienstleistungen zu verbessern. Der Unternehmensbereich PBC nutzt bei der Kundenbetreuung und dem Vertrieb von Finanzlösungen verschiedene Vertriebskanäle: Der Vertriebskanalmix variiert je nach lokaler strategischer Positionierung und Geschäftsmodell.

  • Filialen: In unseren Filialen bieten wir im Allgemeinen unsere gesamte Produkt- und Beratungspalette an.
  • Finanzberater: In den meisten Ländern, in den wir aktiv sind, vermarkten wir unsere Produkte und Dienstleistungen im Privatkundengeschäft zusätzlich über unabhängige Finanzberater.
  • Customer Contact Centers: Unsere Customer Contact Centers bieten Kunden Remote Services (zum Beispiel das Abrufen von Kontoinformationen sowie die Durchführung von Wertpapiergeschäften), die durch automatisierte Systeme unterstützt werden.
  • Online und Mobile Banking: Auf unseren Webseiten stellen wir unseren Kunden vielfältige Produktinformationen und Dienstleistungen zur Verfügung, unter anderem interaktive Tools, Anleitungen und umfangreiche Medieninhalte. Wir bieten eine leistungsstarke Transaktionsplattform für Bank-, Brokerage- und Selbstbedienungsleistungen sowie ein viel genutztes Multi-Mobile-Angebot für Smartphones und Tablets. Darüber hinaus haben wir in die weitere Verbesserung ausgewählter digitaler Produkte investiert. Das Digitalisierungsprogramm wird in allen unseren Geschäftsbereichen eingeführt.
  • Selbstbedienungsterminals: Diese Geräte werden zur Unterstützung unserer Filialmitarbeiter eingesetzt und ermöglichen Kunden, Geld abzuheben und zu überweisen, Kontoauszüge zu drucken oder Termine mit einem Finanzberater zu vereinbaren.

Zusätzlich gehen wir länderspezifische Vertriebs- und Kooperationspartnerschaften ein. So haben wir in Deutschland Kooperationsvereinbarungen mit der DP DHL (Kooperation der Postbank) und der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) geschlossen. Wir bieten unsere Publikumsfonds und andere Bankprodukte über das unabhängige Netzwerk der DVAG an. Zur Ergänzung unserer Produktpalette haben wir ferner Vertriebsvereinbarungen unterzeichnet, in deren Rahmen PBC die Produkte angesehener Anbieter vertreibt. Dazu gehören eine Vereinbarung mit Zurich Financial Services über Versicherungsprodukte und Produktpartnerschaften mit dreizehn Fondsgesellschaften beim Vertrieb ihrer Investmentprodukte.

Um unsere Marke international zu etablieren, achten wir auf eine einheitliche Vermarktung unserer Dienstleistungen in den europäischen und asiatischen Ländern, auf denen unser strategischer Fokus liegt.