Ergebnis aus zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen

in Mio €

 

 

 

Veränderung 2014
gegenüber 2013

Veränderung 2013
gegenüber 2012

(sofern nicht anders angegeben)

2014

2013

2012

in Mio €

in %

in Mio €

in %

CB&S – Sales & Trading (Equity)

1.066

1.125

991

–58

–5

133

13

CB&S – Sales & Trading (Debt und sonstige Produkte)

2.487

2.544

4.508

–57

–2

–1.964

–44

Non-Core Operations Unit

–663

–374

–846

–289

77

472

–56

Sonstige

1.408

523

955

886

170

–433

–45

Ergebnis aus zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen

4.299

3.817

5.608

481

13

–1.791

–32

2014

Das Ergebnis aus zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen stieg im Gesamtjahr 2014 um 481 Mio € auf 4,3 Mrd €. Diese Entwicklung resultierte hauptsächlich aus einem Anstieg um 886 Mio € im Sonstigen Ergebnis und reflektiert vor allem Marktwertgewinne aus Zinsbewegungen in CB&S. Diese Verbesserung wurde teilweise durch 289 Mio € höhere Verluste in der NCOU ausgeglichen, wozu auch ein Verlust in der Special Commodities Group aus unserem Engagement in handelbaren Produkten am US-amerikanischen Energiemarkt 2014 beitrug.

2013

Das Ergebnis aus zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen sank im Gesamtjahr 2013 um 1,8 Mrd € auf 3,8 Mrd €. Diese Entwicklung resultierte vor allem aus einem Rückgang um 2,0 Mrd € in Sales & Trading (Debt und sonstige Produkte) vor allem infolge einer geringeren Kundenaktivität, verbunden mit einem schwierigen Handelsumfeld und Marktunsicherheiten, die Rates und Commodities beeinflussten, sowie gesunkener Erträge in Foreign Exchange aufgrund einer geringeren Volatilität und Margenkompression. Zusätzlich gingen die Erträge im Sonstigen Ergebnis um 433 Mio € zurück. Dieser Rückgang reflektiert hauptsächlich einen nicht erneut angefallenen negativen Effekt aus einer forderungsbezogenen Bewertungsanpassung (DVA) bei bestimmten derivativen Verpflichtungen in CB&S und die Entkonsolidierung von Fonds in Deutsche AWM, die durch den Anstieg anderer Ertragskomponenten und der Erträge in C&A teilweise kompensiert wurden. Der Anstieg der Erträge in der NCOU um 472 Mio € resultierte aus dem Rückgang der Verluste aus zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen, die auf einen Rückgang der Aktiva infolge des beschleunigten Risikoabbaus sowie Veränderungen des beizulegenden Zeitwerts bei nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten zurückzuführen waren. Der Anstieg des Ergebnisses aus zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen um 133 Mio € in Sales & Trading (Equity) war auf die gestiegene Kundenaktivität und ein verbessertes Marktumfeld zurückzuführen, was zu höheren Erträgen im Aktienhandel führte.