Wertgeminderte Kredite

Unser Kreditrisikomanagement beurteilt regelmäßig, ob objektive Hinweise auf eine Wertminderung eines Kredits oder einer Gruppe von Krediten vorliegen. Ein Kredit oder eine Gruppe von Krediten gilt als wertgemindert und ein Wertminderungsverlust als entstanden, wenn:

  • objektive Hinweise auf eine Wertminderung infolge eines Verlustereignisses vorliegen, die nach der erstmaligen Erfassung des Finanzinstruments bis zum Bilanzstichtag eingetreten sind („Verlustereignis“). Bei unserer Beurteilung berücksichtigen wir entsprechend den Anforderungen in IAS 10 Informationen zu solchen Ereignissen, die uns bis zum Zeitpunkt vorliegen, an dem der Geschäftsbericht zur Veröffentlichung autorisiert wird;
  • das Verlustereignis einen Einfluss auf die geschätzten zukünftigen Zahlungsströme des finanziellen Vermögenswerts oder der Gruppe finanzieller Vermögenswerte hatte; und
  • eine verlässliche Schätzung des Verlustbetrags vorgenommen werden kann.

Die Verlusteinschätzungen unseres Kreditrisikomanagements unterliegen einer regelmäßigen Prüfung, die in Zusammenarbeit mit Group Finance durchgeführt wird. Die Ergebnisse dieser Prüfung werden an ein Aufsichtskomitee berichtet und von diesem genehmigt. Es setzt sich aus Mitgliedern der höheren Führungsebene von Group Finance und Risk Senior Management zusammen.

Für weitere Details bezüglich unserer wertgeminderten Kredite verweisen wir auf unsere Anhangangabe 1 „Wesentliche Rechnungslegungsgrundsätze und -einschätzungen“.

Wertminderungsverlust und Wertberichtigungen für Kreditausfälle

Bestehen Hinweise auf eine Wertminderung, wird der Wertminderungsverlust in der Regel auf Basis der diskontierten erwarteten künftigen Zahlungsströme unter Verwendung des ursprünglichen Effektivzinssatzes des Kredits ermittelt. Werden infolge finanzieller Schwierigkeiten des Kreditnehmers die Konditionen eines Kredits neu verhandelt oder auf sonstige Weise angepasst, ohne dass der Kredit ausgebucht wird, wird der Wertminderungsverlust auf der Grundlage des ursprünglichen Effektivzinssatzes vor Anpassung der Konditionen ermittelt. Wir reduzieren den Buchwert der wertgeminderten Kredite mittels einer Wertberichtigung und erfassen den Verlustbetrag in unserer Gewinn- und Verlustrechnung als Bestandteil der Risikovorsorge im Kreditgeschäft. Eine Erhöhung unseres Wertberichtigungsbestands für Kreditausfälle geht als Erhöhung der Wertberichtigung für Kreditausfälle in unsere Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung ein. Abschreibungen führen zu einer Ermäßigung des Wertberichtigungsbestands, während mögliche Eingänge auf abgeschriebene Kredite den Wertberichtigungsbestand erhöhen. Auflösungen von Wertberichtigungen, die als nicht mehr notwendig erachtet werden, führen zu einem entsprechenden Rückgang des Wertberichtigungsbestands und zu einer Reduzierung der Wertberichtigungen für Kreditausfälle in unserer Gewinn- und Verlustrechnung. Wenn wir feststellen, dass es keine realistische Aussicht auf Beitreibung mehr gibt und sämtliche Sicherheiten liquidiert oder auf uns übertragen wurden, werden der Kredit und die zugehörige Wertberichtigung für Kreditausfälle abgeschrieben, wodurch der Kredit und die zugehörige Wertberichtigung für Kreditausfälle aus der Bilanz entfernt werden.

Während wir die Wertminderungen für unsere Firmenkreditengagements individuell bewerten, nehmen wir bei unseren kleineren standardisierten homogenen Krediten eine kollektive Beurteilung der Wertminderung vor.

Unsere Risikovorsorge für kollektiv bewertete Kredite, die nicht als wertgemindert gelten, dient zur Abdeckung von entstandenen Verlusten, die weder einzeln ermittelt noch im Rahmen der Verlusteinschätzung für kleinere homogene Kredite zu einer Wertberichtigung führten.

Weitere Details zur Bestimmung des Wertminderungsverlusts und zu den Wertberichtigungen für Kreditausfälle finden Sie in unserer Anhangangabe 1 „Wesentliche Rechnungslegungsgrundsätze und -einschätzungen“.

Wertgeminderte Kredite, Wertberichtigungsbestand für Kreditausfälle und Deckungsquoten der Geschäftsbereiche

 

31.12.2014

31.12.2013

Veränderung 2014
gegenüber 2013

in Mio €

Wert-
geminderte Kredite

Wertberichti-
gungsbestand

Deckungs-
quote wert-
geminderter Kredite in %

Wert-
geminderte Kredite

Wertberichti-
gungsbestand

Deckungs-
quote wert-
geminderter Kredite in %

Wert-
geminderte Kredite

Deckungs-
quote wert-
geminderter Kredite in %-Punkten

Corporate Banking & Securities

637

318

50

818

344

42

–181

8

Private & Business Clients

4.269

2.486

58

4.121

2.519

61

148

–3

Global Transaction Banking

1.574

995

63

1.662

1.078

65

–88

–2

Deutsche Asset & Wealth Management

66

33

50

69

39

56

–3

–6

Non-Core Operations Unit

2.803

1.380

49

3.473

1.609

46

–670

3

davon: gem. IAS 39 in Forderungen aus dem Kreditgeschäft umgewidmete Aktiva

986

518

53

1.007

479

48

–20

5

Insgesamt

9.348

5.212

56

10.143

5.589

55

–795

1

Wertgeminderte Kredite, Wertberichtigung für Kreditausfälle und Deckungsquoten nach Branchenzugehörigkeit

 

31.12.2014

 

Wertgeminderte Kredite

Wertberichtigung für Kreditausfälle

 

in Mio €

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Insgesamt

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt für wert-
geminderte Kredite

Kollektiv ermittelt für nicht wert-
geminderte Kredite

Insgesamt

Deckungs-
quote wert-
geminderter Kredite in %

N/A – nicht aussagekräftig

Banken und Versicherungen

0

0

0

0

0

16

16

N/A

Fondsmanagement

64

0

64

1

0

5

6

9

Verarbeitendes Gewerbe

525

232

757

428

126

71

625

83

Handel

362

229

591

211

148

36

395

67

Private Haushalte

451

3.299

3.750

370

1.947

85

2.402

64

Gewerbliche Immobilien

1.733

314

2.047

475

39

21

535

26

Öffentliche Haushalte

50

0

50

29

0

2

32

63

Sonstige

1.806

284

2.090

849

195

158

1.202

58

Insgesamt

4.990

4.359

9.348

2.364

2.455

393

5.212

56

 

31.12.2013

 

Wertgeminderte Kredite

Wertberichtigung für Kreditausfälle

 

in Mio €

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Insgesamt

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt für wert-
geminderte Kredite

Kollektiv ermittelt für nicht wert-
geminderte Kredite

Insgesamt

Deckungs-
quote wert-
geminderter Kredite in %

Banken und Versicherungen

45

0

45

3

2

15

20

45

Fondsmanagement

92

1

93

1

0

3

5

5

Verarbeitendes Gewerbe

589

222

811

519

111

54

683

84

Handel

441

220

661

225

107

36

369

56

Private Haushalte

477

3.194

3.671

298

1.889

113

2.301

63

Gewerbliche Immobilien

2.388

295

2.683

931

26

38

995

37

Öffentliche Haushalte

39

0

39

18

0

1

20

51

Sonstige

1.849

289

2.139

861

188

147

1.196

56

Insgesamt

5.922

4.221

10.143

2.857

2.324

407

5.589

55

Wertgeminderte Kredite, Wertberichtigung für Kreditausfälle und Deckungsquoten nach Regionen

 

31.12.2014

 

Wertgeminderte Kredite

Wertberichtigung für Kreditausfälle

 

in Mio €

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Insgesamt

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt für wert-
geminderte Kredite

Kollektiv ermittelt für nicht wert-
geminderte Kredite

Insgesamt

Deckungs-
quote wert-
geminderter Kredite in %

N/A – nicht aussagekräftig

Deutschland

1.604

1.896

3.499

740

1.017

116

1.873

54

Westeuropa (ohne Deutschland)

2.683

2.303

4.986

1.302

1.311

128

2.741

55

Osteuropa

107

152

259

51

125

10

186

72

Nordamerika

423

2

425

204

0

70

274

64

Mittel- und Südamerika

2

0

3

3

0

6

9

356

Asien/Pazifik

170

5

174

63

1

50

114

65

Afrika

0

1

1

0

0

3

4

346

Sonstige

1

0

1

0

0

11

11

N/A

Insgesamt

4.990

4.359

9.348

2.364

2.455

393

5.212

56

 

31.12.2013

 

Wertgeminderte Kredite

Wertberichtigung für Kreditausfälle

 

in Mio €

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Insgesamt

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt für wert-
geminderte Kredite

Kollektiv ermittelt für nicht wert-
geminderte Kredite

Insgesamt

Deckungs-
quote wert-
geminderter Kredite in %

Deutschland

1.586

1.675

3.261

864

964

149

1.977

61

Westeuropa (ohne Deutschland)

3.469

2.363

5.832

1.624

1.232

158

3.015

51

Osteuropa

77

175

252

35

128

9

171

68

Nordamerika

588

1

590

253

0

41

294

50

Mittel- und Südamerika

32

0

32

27

0

4

32

99

Asien/Pazifik

170

4

175

54

1

38

92

53

Afrika

0

1

1

0

0

3

3

337

Sonstige

0

0

0

0

0

4

4

0

Insgesamt

5.922

4.221

10.143

2.857

2.324

407

5.589

55

Entwicklung der wertgeminderten Kredite

 

31.12.2014

31.12.2013

in Mio €

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Insgesamt

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Insgesamt

1

Inklusive Rückzahlungen.

2

Enthält Konsolidierungsposten, weil der Konzern die Beherrschung über kreditnehmende strukturierte Einheiten erlangt hat, in Höhe von 598 Mio € (zum 31. Dezember 2013).

Bestand am Jahresanfang

5.922

4.221

10.143

6.129

4.206

10.335

Im Jahr als wertgemindert klassifiziert1

2.112

2.181

4.293

4.553

2.939

7.492

Aufgehobene Wertminderungen im Jahr1

–1.425

–1.182

–2.607

–2.618

–2.134

–4.752

Abschreibungen

–1.037

–613

–1.651

–730

–485

–1.215

Verkäufe wertgeminderter Kredite

–514

–254

–768

–744

–293

–1.037

Wechselkursveränderungen/Sonstige

–68

6

–62

–669

–12

–6802

Bestand am Jahresende

4.990

4.359

9.348

5.922

4.221

10.143

Im Jahr 2014 reduzierten sich unsere wertgeminderten Kredite um 795 Mio € (7,8 %) auf 9,3 Mrd € maßgeblich aufgrund einzeln bewerteter Kredite, teilweise kompensiert durch einen leichten Anstieg kollektiv bewerteter Kredite. Die Reduktion einzeln wertgeminderter Kredite resultiert vorwiegend aus Verkäufen sowie einem Rückgang neuer wertberichtigter Kredite im Nichtkerngeschäft, der im Einklang zu den Wertminderungen der vergangenen Jahre und zum Risikobau innerhalb unserer Bücher steht. Die Kernbank trägt ebenfalls zum Abbau wertgeminderter Kredite bei; zum einen wiederum durch Verkäufe und zum anderen durch eine entsprechend dem positiven wirtschaftlichen Umfeld geringere Neuklassifizierung zu wertgeminderten Krediten. Die Zunahme der kollektiv beurteilten wertgeminderten Kredite stammt aus dem Kerngeschäft der Postbank.

Die Deckungsquote (definiert als Summe des in der Bilanz ausgewiesenen Wertberichtigungsbestands für Kreditausfälle für alle einzeln oder kollektiv bewerteten wertgeminderten Kredite im Verhältnis zu den nach IFRS wertgeminderten Krediten (ohne Berücksichtigung von Sicherheiten)) stieg aufgrund der NCOU leicht von 55 % zum Jahresende 2013 auf 56 % an.

Unsere wertgeminderten Kredite enthielten 986 Mio € an Krediten, die gemäß IAS 39 in Forderungen aus dem Kreditgeschäft umgewidmet wurden. Diese Position verringerte sich gegenüber dem Vorjahreswert um 20 Mio €.

Risikovorsorge für Kreditausfälle und Eingänge aus abgeschriebenen Krediten nach Branche1

 

2014

2013

 

Risikovorsorge für Kreditausfälle vor Eingängen aus abgeschriebenen Krediten

 

 

 

in Mio €

einzeln ermittelt

kollektiv ermittelt für wertberichtigte Kredite

kollektiv ermittelt für nicht wertberichtigte Kredite

insgesamt

Eingänge aus abgeschriebenen Krediten

Risikovorsorge für Kreditausfälle vor Eingängen aus abgeschriebenen Krediten (insgesamt)

Eingänge aus abgeschriebenen Krediten

1

Diese Tabelle erfüllt die Anforderungen von CRR Art. 442g)iii); die erstmals für das Geschäftsjahr 2014 anzuwenden sind.

Banken und Versicherungen

0

0

–1

–1

0

40

0

Fondsmanagement

0

0

1

1

0

–41

0

Verarbeitendes Gewerbe

10

31

15

56

11

40

15

Handel

27

38

2

67

9

105

4

Private Haushalte

119

589

–18

690

101

822

120

Gewerbliche Immobilien

187

13

–17

182

5

732

2

Öffentliche Haushalte

8

0

0

8

0

19

0

Sonstige

188

64

14

266

15

505

21

Insgesamt

539

735

–3

1.270

141

2.222

162

Unsere bestehenden Zusagen, neue Gelder an Schuldner mit notleidenden Krediten zu verleihen, beliefen sich auf 76 Mio € zum 31. Dezember 2014 und 168 Mio € zum 31. Dezember 2013.

Sicherheiten gehalten zur Absicherung unserer wertgeminderten Kredite mit einer Obergrenze des beizulegenden Zeitwerts beim besicherten Kreditvolumen

in Mio €

31.12.2014

31.12.2013

Finanzielle und andere Sicherheiten

3.215

3.411

Erhaltene Garantien

296

763

Sicherheiten für wertgeminderte Kredite insgesamt

3.511

4.174

Entsprechend zum Bestand der wertgeminderten Kredite reduzierten sich ebenfalls die hierfür gehaltenen Sicherheiten zum 31. Dezember 2014 um 663 Mio € gegenüber dem Vorjahr, maßgeblich für in London und Spanien gehaltene wertgeminderte Kredite. Die Deckungsquote einschließlich der Sicherheiten (definiert als Summe des Wertberichtigungsbestands für Kreditausfälle für alle einzeln oder kollektiv ermittelten wertgeminderten Kredite zuzüglich Sicherheiten für unsere wertgeminderten Kredite, mit einer Obergrenze des beilzulegenden Zeitwertes beim besicherten Kreditvolumen, im Verhältnis zu dem nach IFRS wertgeminderten Krediten) reduzierte sich mit 93 % leicht zum 31. Dezember 2014 gegenüber dem Vorjahr mit 96 % zum 31. Dezember 2013.

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte

Das Wertminderungskonzept wird auch auf Vermögenswerte angewandt, die zur Veräußerung gehalten werden, und grundsätzlich zum beizulegenden Zeitwert angesetzt werden, wobei Wertänderungen in der Neubewertungsrücklage reflektiert werden. Der Wertberichtigungsbedarf eines solchen zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswertes ermittelt sich aus dem Unterschiedsbetrag zwischen den fortgeschriebenen Anschaffungskosten und dem aktuellen, niedrigeren beizulegenden Zeitwert dieses Vermögenswertes. Eine ausführliche Erläuterung der angewandten Rechnungslegungsgrundätze findet sich in Konzernanhang 1 „Wesentliche Rechnungslegungsgrundsätze und –einschätzungen“.

in Mio €

31.12.20141

Wertgeminderte zur Veräußerung zur Verfügung stehende finanzielle Vermögenswerte

200

1

Die erstmalige Datenerhebung war nur für 2014 praktisch durchführbar.

kumulierte Wertminderungen

68

Deckungsquote wertgeminderter zur Veräußerung zur Verfügung stehender finanzieller Vermögenswerte in %

34


Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr