Variable Vergütung für 2014

Die für 2014 gewährte variable Vergütung (ausschließlich der Aufwendungen für in den Vorjahren gewährte aufgeschobene Vergütung, jedoch einschließlich der in diesem Jahr gewährten, künftig aufwandswirksam werdenden Vergütung) belief sich auf insgesamt 2,7 Mrd €. Die konzernweite Quote der aufgeschobenen Vergütung betrug (einschließlich EUAs) 52 %.

Variable Vergütung und Anteil der aufgeschoben gewährten Vergütung
Variable Vergütung und Anteil der aufgeschoben gewährten Vergütung (Balkendiagramm)

 

2014

2013

in Mio € (sofern nicht anders angegeben)

CB&S

GTB

Deutsche AWM

PBC

NCOU

Konzern insgesamt

Konzern insgesamt

1

Gesamtvergütung definiert als fixe Vergütung (Grundgehalt + AFPS + relevante lokale Zulagen) plus variable Vergütung.

Gesamtvergütung1

4.472

998

1.502

2.830

218

10.020

9.871

davon:

 

 

 

 

 

 

 

Fixe Vergütung

2.771

756

1.037

2.580

169

7.313

6.707

Variable Vergütung

1.701

242

465

250

49

2.707

3.164

Anzahl der Mitarbeiter (in Vollzeitkräfte umgerechnet) am Jahresende

25.843

11.284

11.635

47.619

1.757

98.138

98.254

Alle Zahlen in der obigen Tabelle beinhalten die Zuordnung der Vergütung und der Mitarbeiterzahlen der Infrastruktureinheiten gemäß unseren gängigen Kostenallokationsschlüsseln. Die Tabelle kann marginale Rundungsabweichungen enthalten.

In der obigen Tabelle wird die variable Vergütung dargestellt. Der konzernweite Gesamtbetrag in Höhe von 2,7 Mrd € entspricht dem vom Vorstand freigegebenen Pool für die variable Vergütung. Es wird darauf hingewiesen, dass zur Ermittlung des Verhältnisses von fixer zu variabler Vergütung der Begriff „variable Bezüge“ verwendet wurde, der die variable Vergütung und andere ermessensabhängige Zahlungen umfasst.

Wie dem Abschnitt „CRD 4-Umsetzung“ entnommen werden kann, erforderte die Anwendung des 1:1 bzw. 1:2 Verhältnisses eine Neuausrichtung von variabler zu fixer Vergütung für einige Mitarbeiter. Der Anteil variabler und fixer Vergütung in der „Gesamtvergütung“, wie in der obigen Tabelle dargestellt, reflektiert die durchgeführten Maßnahmen, um eine Einhaltung der geforderten Verhältnisse zu gewährleisten.


Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr