Stärkung von Führungskompetenzen und Talentmanagement

Eine zentrale Aufgabe von Führungskräften ist es, die Mitarbeiter zu motivieren und entsprechend ihren Kompetenzen einzusetzen. 2014 hat der Personalbereich ein Programm für Senior-Führungskräfte geschaffen, das Führungspotenziale stärken, Mobilität erhöhen sowie Nachfolgeplanung und Entwicklungsmaßnahmen verbessern soll. 69 Senior-Führungskräfte nahmen im Berichtsjahr daran teil. Dabei hat die Bank zunächst Führungskräfte in das Programm aufgenommen, die als wesentliche Risikoträger eingestuft werden. Ihre Eignung und die künftiger Risikoträger gewinnt nach Einschätzung der Aufsichtsbehörden an Bedeutung.

Die Besetzung von Senior-Führungspositionen wird zentral koordiniert. Dieser Prozess ist eng mit der Nachfolgeplanung verknüpft und fördert die bereichsübergreifende Mobilität sowie die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter. Er trägt zur Bindung von Talenten an die Bank bei und begünstigt die Besetzung von Top-Führungspositionen mit Frauen. Bei 50 % der internen Stellenbesetzungen dieser Führungskräfte handelte es sich um bereichsübergreifende Wechsel und 63 % der internen Kandidaten wurden im Rahmen der Nachfolgeplanung identifiziert. Des Weiteren waren 25 % aller in die Senior-Leadership-Gruppe berufenen Mitarbeiter weibliche Managing Directors. Dies wirkte sich positiv auf den Anteil der weiblichen Führungskräfte auf der Ebene des Senior-Managements aus.


Kennzahlenvergleich

Vergleichen Sie Kennzahlen der letzten Jahre. mehr