Entwicklung der Risikovorsorge im Kreditgeschäft

Unsere Risikovorsorge im Kreditgeschäft besteht aus den Wertberichtigungen für Kreditausfälle sowie den Rückstellungen für außerbilanzielle Verpflichtungen im Kreditgeschäft.

Veränderungen im Wertberichtigungsbestand

 

Jan. – Jun. 2014

 

Wertberichtigungen für Kreditausfälle

Rückstellungen für außerbilanzielle
Verpflichtungen im Kreditgeschäft

 

in Mio €
(sofern nicht anders angegeben)

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Zwischen­summe

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Zwischen­summe

Insgesamt

Bestand am Jahresanfang

2.857

2.732

5.589

102

114

216

5.805

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

191

283

474

13

9

22

496

Davon: (Gewinne)/Verluste aus dem Abgang von wertgeminderten Krediten

–40

–4

–44

0

0

0

–44

Nettoabschreibungen:

–640

–184

–824

0

0

0

–824

Abschreibungen

–662

–230

–892

0

0

0

–892

Eingänge aus abgeschriebenen Krediten

23

46

69

0

0

0

69

Veränderung des Konsolidierungskreises

0

0

0

0

0

0

0

Wechselkursveränderungen/Sonstige

–16

–6

–23

0

1

0

–22

Bestand am Periodenende

2.392

2.824

5.216

114

124

238

5.454

 

 

 

 

 

 

 

 

Veränderungen gegenüber Vorjahr

 

 

 

 

 

 

 

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

 

 

 

 

 

 

 

In Mio €

–341

3

–338

7

–1

6

–332

In %

–64

1

–42

142

–13

38

–40

Nettoabschreibungen:

 

 

 

 

 

 

 

In Mio €

–319

–73

–391

0

0

0

–391

In %

99

66

91

0

0

0

91

Der Wertberichtigungsbestand für Ausfälle im Kreditgeschäft betrug 5,5 Mrd € am 30. Juni 2014, davon entfielen 96 % oder 5,2 Mrd € auf das Kreditportfolio und 4 % oder 238 Mio € auf außerbilanzielle Verpflichtungen im Kreditgeschäft (überwiegend Kreditzusagen und Garantien). Der Wertberichtigungsbestand für Kreditausfälle besteht zu 54 % aus kollektiv ermittelten und zu 46 % aus individuell ermittelten Wertberichtigungen für Kreditausfälle. Der Nettorückgang beim Wertberichtigungsbestand für Kreditausfälle von 373 Mio € gegenüber dem Vorjahresende ergibt sich aus Nettoabschreibungen in Höhe von 824 Mio € und sonstigen Veränderungen wie Zinsabgrenzungen für notleidende Kredite und Wechselkursveränderungen in Höhe von 23 Mio €, die teilweise durch zusätzliche Risikovorsorge von 474 Mio € kompensiert wurden. Der Wertberichtigungsbestand für außerbilanzielle Verpflichtungen des Kreditgeschäfts erhöhte sich um 22 Mio € gegenüber dem Vorjahresende aufgrund zusätzlicher Risikovorsorge.

Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft verminderte sich in der ersten Jahreshälfte 2014 um 332 Mio € (40 %) auf 496 Mio € im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013. Die Risikovorsorge für Kreditausfälle verringerte sich um 338 Mio € (42 %) in der ersten Jahreshälfte 2014 im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2013. Diese Verminderung wurde durch unsere einzeln bewerteten Kreditengagements getrieben, wo wir eine Verringerung der Risikovorsorge um 341 Mio € verzeichneten, resultierend aus einer geringeren Risikovorsorge in der NCOU und dem Ausbleiben großer Risikovorsorgen im Kernbereich, die wir in den ersten sechs Monaten 2013 verzeichnet haben. Die Risikovorsorge in unserem kollektiv bewerteten Kreditportfolio war fast unverändert im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2013 als Ergebnis stabiler Risikovorsorge in PBC, wo die Reduktion der Risikovorsorge in Deutschland aufgrund eines positiven Kreditumfelds weitgehend die im Vorjahr realisierten Einmalgewinne aus dem Verkauf von leistungsgestörten Krediten kompensiert hat. Unsere Risikovorsorge für außerbilanzielle Verpflichtungen im Kreditgeschäft erhöhte sich um 6 Mio € im Vergleich zum ersten Halbjahr des vergangenen Jahres infolge höherer Vorsorgen für individuell bewertete Verpflichtungen im Geschäftsbereich CB&S.

Nettoabschreibungen erhöhten sich um 391 Mio € im ersten Halbjahr 2014, verglichen mit denen im ersten Halbjahr 2013 hauptsächlich aufgrund von Prozessanpassungen bei der Postbank in unserem Portfolio von einzeln wertgeminderten Krediten im ersten Quartal 2014. Diese Anpassungen führten zu einer Angleichung des Wertberichtigungsbestands für Kredite der Postbank in Höhe von 233 Mio €. Diese resultieren aus nachgeholten Abschreibungen sowie der Eliminierung einer fehlerhaften Klassifizierung von Verbesserungen der Qualität von Krediten, die bei der Postbank verbucht sind und nach Übernahme der Postbank wertgemindert wurden, als Zinsertrag.

Unsere Wertberichtigung für Kreditausfälle, die gemäß IAS 39 umklassifiziert wurden, betrug 471 Mio € per 30. Juni 2014 in der NCOU und damit 9 % unserer gesamten Wertberichtigungen für Kreditausfälle, eine leichte Reduzierung gegenüber dem Vorjahr mit 479 Mio € (9 % unserer gesamten Wertberichtigungen für Kreditausfälle) zum Jahresende 2013. Der leichte Rückgang in den ersten sechs Monaten 2014 resultiert aus Abschreibungen in Höhe von 44 Mio €, die größtenteils kompensiert wurden durch zusätzliche Risikovorsorge für Kreditausfälle in Höhe von 37 Mio €.

Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013 sank die Risikovorsorge für Kreditausfälle für nach IAS 39 umklassifizierte Vermögenswerte um 98 Mio € auf 37 Mio € und die Nettoabschreibungen reduzierten sich um 126 Mio € auf 44 Mio € in den ersten sechs Monaten 2014. Beide Rückgänge resultieren aus dem Ausbleiben großer Einzelfälle im aktuellen Jahr im Vergleich zur Vorjahresperiode.

 

Jan. – Jun. 2013

 

Wertberichtigungen für Kreditausfälle

Rückstellungen für außerbilanzielle
Verpflichtungen im Kreditgeschäft

 

in Mio €
(sofern nicht anders angegeben)

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Zwischen­summe

Einzeln ermittelt

Kollektiv ermittelt

Zwischen­summe

Insgesamt

Bestand am Jahresanfang

2.266

2.426

4.692

118

97

215

4.907

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

532

280

812

5

11

16

828

Davon: (Gewinne)/Verluste aus dem Abgang von wertgeminderten Krediten

4

–43

–39

0

0

0

–39

Nettoabschreibungen:

–321

–111

–432

0

0

0

–432

Abschreibungen

–336

–199

–535

0

0

0

–535

Eingänge aus abgeschriebenen Krediten

15

88

103

0

0

0

103

Veränderung des Konsolidierungskreises

0

0

0

0

0

0

0

Wechselkursveränderungen/Sonstige

–45

–20

–65

0

0

0

–65

Bestand am Periodenende

2.432

2.575

5.007

123

108

231

5.237

 

 

 

 

 

 

 

 

Veränderungen gegenüber Vorjahr

 

 

 

 

 

 

 

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

 

 

 

 

 

 

 

In Mio €

83

–14

69

17

9

26

95

In %

18

–5

9

–144

444

–260

13

Nettoabschreibungen:

 

 

 

 

 

 

 

In Mio €

44

24

68

0

0

0

68

In %

–12

–18

–14

0

0

0

–14