Adressenausfallrisiko: Aufsichtsrechtliche Bewertung

Dieser Abschnitt behandelt unsere Risikopositionswerte (Exposure at Default, EAD) sowie RWA nach regulatorischer Forderungsklasse und Modellansatz einschließlich unserer Verbriefungspositionen. Die Tabellen basieren für den aktuellen Berichtsstichtag auf dem CRR/CRD 4-Rahmenwerk, während die Vergleichsinformation zum Jahresende 2013 auf dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Basel 2.5-Rahmenwerk basiert, ohne Anwendung des Übergangspostens gemäß dem bis zum 31. Dezember 2013 gültigen § 64h Absatz 3 KWG. Dargestellte quantitative Angaben folgen dem aufsichtsrechtlichen Konzept der Konsolidierung.

Grundsätzlich wenden wir den fortgeschrittenen Internal Ratings Based Approach (IRBA) für den Großteil unseres dafür infrage kommenden Kreditportfolios zur Berechnung der aufsichtsrechtlichen Kapitalanforderungen nach Maßgabe des CRR/CRD 4-Rahmenwerks und gemäß den von der BaFin erhaltenen Genehmigungen an. Der fortgeschrittene IRBA stellt den fortschrittlichsten Ansatz innerhalb des aufsichtsrechtlichen Regelwerks für das Kreditrisiko dar, wodurch wir sowohl interne Bonitätseinstufungsverfahren nutzen als auch interne Schätzungen von verschiedenen spezifischen Risikoparametern vornehmen können. Darüber hinaus wenden wir den IRB-Basis-Ansatz für einen Teil des für den IRBA infrage kommenden Kreditportfolios der Postbank an, für den die Postbank die Genehmigung der BaFin in früheren Jahren erhalten hatte. Risikopositionen, die wir weder im fortgeschrittenen IRBA noch im IRB-Basis-Ansatz behandeln, werden den sonstigen Risikopositionen im IRBA oder dem Standardansatz zugeordnet.

Wir haben die aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen hinsichtlich der Abdeckungsgrade auf Basis von EAD und RWA gemäß § 10 SolvV, wie ab dem 1. Januar 2014 anwendbar, beziehungsweise gemäß § 67 SolvV, wie bis zum 31. Dezember 2013 anwendbar, zu jeder Zeit eingehalten. Nichtsdestotrotz, da die Institute angehalten sind, den fortgeschrittenen IRBA so umfassend wie möglich anzuwenden, setzen wir unsere Anstrengungen zum weiteren Ausbau unserer Abdeckungsquote fort. Wir ordnen einige wenige verbleibende, für den fortgeschrittenen IRBA infrage kommende Portfolios vorübergehend dem Standardansatz zu. Bezüglich dieser Portfolios wurde ein Implementierungs- und Genehmigungsplan in Abstimmung mit den zuständigen Behörden, der BaFin und der Bundesbank, erstellt.

Die im Rahmen der Überprüfungsprozesse für den fortgeschrittenen IRBA erhaltenen BaFin-Genehmigungen für unsere Adressenausfallrisikopositionen ermöglichen uns, 68 intern entwickelte Bonitätseinstufungssysteme bei der Berechnung der aufsichtsrechtlichen Kapitalanforderungen ohne Postbank zu verwenden. Die Genehmigungen, die die Postbank ohne die PB Capital Corporation von der BaFin durch deren Prüfungsprozesse für das Adressenausfallrisiko erhalten hat, ermöglichen die Anwendung von 14 intern entwickelten Bonitätseinstufungssystemen bei der Berechnung der aufsichtsrechtlichen Kapitalanforderungen.

Die Zeile „Sonstige Positionen“ beinhaltet vornehmlich Investmentanteile, Beteiligungen und sonstige kreditunabhängige Aktiva, die als sonstige Positionen im IRBA behandelt werden, sowie die verbleibenden Forderungsklassen im Standardansatz, soweit sie nicht unter die Forderungsklassen „Zentralregierungen“, „Institute“, „Unternehmen“ oder das „Mengengeschäft“ fallen.

Risikopositionswert und RWA nach Modellansätzen für unsere Kreditrisikoportfolios

 

30.9.2014
CRR/CRD 4

 

Fortgeschrittener IRBA

IRB-Basis-Ansatz

Sonstige Risiko­positionen im IRBA

Standardansatz

Insgesamt

in Mio €

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Kapital­anforde­rungen

Zentralregierungen

90.973

4.876

0

0

0

0

84.671

122

175.644

4.998

400

Institute

80.876

14.946

1

1

1.731

2.094

39.315

852

121.923

17.893

1.431

Unternehmen

296.665

104.755

6.179

2.044

9.409

5.323

24.109

15.561

336.363

127.683

10.215

Grundpfandrechtlich besicherte Positionen des Mengengeschäfts

155.055

24.572

0

0

0

0

0

0

155.055

24.572

1.966

Qualifizierte revolvierende Positionen des Mengengeschäfts

4.411

543

0

0

0

0

0

0

4.411

543

43

Sonstiges Mengengeschäft

32.892

12.918

0

0

0

0

12.790

7.839

45.682

20.757

1.661

Sonstige Positionen

2.831

7.079

0

0

8.701

20.879

29.649

11.585

41.182

39.543

3.163

Verbriefungen

50.474

12.961

0

0

0

0

2.172

2.113

52.646

15.074

1.206

Insgesamt

714.177

182.651

6.180

2.044

19.841

28.297

192.707

38.071

932.904

251.063

20.085

Davon kontrahentenbezogenes Kreditrisiko aus

141.582

40.009

163

116

641

698

44.956

2.304

187.341

43.126

3.450

Derivaten

88.314

36.810

163

116

641

698

41.935

2.204

131.052

39.828

3.186

Wertpapierfinanzierungsgeschäften

53.268

3.199

0

0

0

0

3.021

100

56.289

3.299

264

 

31.12.2013
Basel 2.5

 

Fortgeschrittener IRBA

IRB-Basis-Ansatz

Sonstige Risiko­positionen im IRBA

Standardansatz

Insgesamt

in Mio €

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Risiko-
positions-
wert

RWA

Kapital­anforde­rungen

Zentralregierungen

92.354

4.353

8

2

0

0

75.706

213

168.068

4.569

366

Institute

60.912

9.175

5.592

1.320

0

0

4.976

198

71.481

10.693

855

Unternehmen

264.751

81.397

7.396

4.880

10.169

6.067

23.248

15.235

305.564

107.578

8.606

Grundpfandrechtlich besicherte Positionen des Mengengeschäfts

153.271

22.523

0

0

0

0

5.173

2.275

158.443

24.799

1.984

Qualifizierte revolvierende Positionen des Mengengeschäfts

4.537

621

0

0

0

0

0

0

4.537

621

50

Sonstiges Mengengeschäft

33.082

13.990

0

0

0

0

8.593

5.982

41.675

19.972

1.598

Sonstige Positionen

0

0

0

0

7.958

10.424

25.287

14.507

33.245

24.931

1.994

Verbriefungen

49.368

7.834

0

0

0

0

2.175

1.222

51.543

9.057

725

Insgesamt

658.273

139.894

12.997

6.202

18.127

16.490

145.159

39.633

834.557

202.219

16.178

Davon kontrahentenbezogenes Kreditrisiko aus

122.455

28.265

317

193

414

394

9.571

1.833

132.757

30.684

2.455

Derivaten

75.738

25.900

317

193

414

394

8.630

1.806

85.099

28.292

2.263

Wertpapierfinanzierungsgeschäften

46.716

2.365

0

0

0

0

941

27

47.657

2.392

191

Die Bewegungen in den Risikopositionswerten in der Forderungsklasse „Zentralregierungen“ im Standardansatz resultieren aus verzinslichen Einlagen gegenüber Zentralbanken.

Der Anstieg in den Risikopositionswerten in der Forderungsklasse „Institute“ im fortgeschrittenen IRBA resultiert hauptsächlich aus der Überführung des Postbank Large Cap Corporates/Financial Institutions Portfolios aus dem IRB-Basis-Ansatz und korrespondiert mit dem Rückgang in der Forderungsklasse „Institute“ beim IRB-Basis-Ansatz. Der Anstieg in den RWA wird hauptsächlich durch Wachstum im CB&S-Portfolio getrieben.

Der Anstieg in den Risikopositionswerten und den RWA in der Forderungsklasse „Institute“ im Standardansatz ergibt sich im Wesentlichen durch zentrale Kontrahenten, die neu in die RWA-Berechnung unter dem CRR/CRD 4-Rahmenwerk einbezogen werden.

Insgesamt sahen wir innerhalb des fortgeschrittenen IRBA einen Anstieg des Risikopositionswertes und der RWA in der Forderungsklasse „Unternehmen“ aufgrund von neuen Geschäftsaktivitäten in CB&S und GTB und in geringerem Umfang aus unter „Institute“ beschriebenen Wechsel des Postbank-Portfolios.

Der Rückgang der Risikopositionswerte und der RWA in der Forderungsklasse „Grundpfandrechtlich besicherte Positionen des Mengengeschäfts“ innerhalb des Standardansatzes ergab sich durch die Umstrukturierung der aufsichtsrechtlich vorgegebenen Segmentierung der Forderungsklassen innerhalb des CRR/CRD 4-Rahmenwerks, wonach dieses Portfolio vollständig der Forderungsklasse „Sonstiges Mengengeschäft“ zugeordnet wird.

Die Forderungsklasse „Sonstige Positionen“ weist einen Anstieg in den Risikopositionswerten und den RWA über alle Modellansätze hinweg auf, der sich durch die Einbeziehung der Komponenten aktive latente Steuern und Unternehmen der Finanzbranche innerhalb der RWA-Berechnung infolge der Einführung des CRR/CRD 4-Rahmenwerks ergibt.

Die Bewegung innerhalb der ersten neun Monate des Jahres 2014 in der Forderungsklasse „Verbriefungen“ wird durch das CRR/CRD 4-Rahmenwerk getrieben, durch welches bestimmte Positionen, welche zuvor vom Kapital abgezogen worden sind, nun in RWA gezeigt werden.

Interne Ratings und Ausfallwahrscheinlichkeiten

Alle internen Ratings und Bewertungen basieren auf einer einheitlichen Masterskala, die jedem Rating oder jedem Scoring-Ergebnis die Ausfallwahrscheinlichkeit zuweist, die für diese Klasse bestimmt ist.

Interne Ratings und die dazu korrespondierenden Bandbreiten der Ausfallwahrscheinlichkeiten

Internes Rating

Ausfallwahrscheinlichkeiten in %1

1

Reflektiert die Ausfallwahrscheinlichkeit über einen Einjahreszeitraum.

iAAA

> 0,00 ≤ 0,01

iAA+

> 0,01 ≤ 0,02

iAA

> 0,02 ≤ 0,03

iAA–

> 0,03 ≤ 0,04

iA+

> 0,04 ≤ 0,05

iA

> 0,05 ≤ 0,07

iA–

> 0,07 ≤ 0,11

iBBB+

> 0,11 ≤ 0,18

iBBB

> 0,18 ≤ 0,30

iBBB–

> 0,30 ≤ 0,50

iBB+

> 0,50 ≤ 0,83

iBB

> 0,83 ≤ 1,37

iBB–

> 1,37 ≤ 2,27

iB+

> 2,27 ≤ 3,75

iB

> 3,75 ≤ 6,19

iB–

> 6,19 ≤ 10,22

iCCC+

> 10,22 ≤ 16,87

iCCC

> 16,87 ≤ 27,84

iCCC–

> 27,84 ≤ 99,99

Ausfall

100,00

Risikopositionen im fortgeschrittenen IRBA gegenüber Unternehmen

Die nachfolgende Tabelle zeigt unsere Risikopositionen im fortgeschrittenen IRBA gegenüber Unternehmen einschließlich der Portfolios der Postbank. Die Darstellung beinhaltet keine Adressenausfallrisikopositionen aus Derivate- und Wertpapierfinanzierungsgeschäften (Securities Financing Transactions, auch „SFT“). Die Risikopositionen werden, unter Angabe der Bandbreite der Ausfallwahrscheinlichkeiten für jede Stufe, auf einer internen Skala der Bonitätseinstufungen verteilt. Die internen Bonitätseinstufungen entsprechen den jeweiligen externen Ratingäquivalenten von Standard & Poor’s. Die aufsichtsrechtlichen Risikopositionswerte werden zusammen mit risikopositionsgewichteten Durchschnittswerten für Ausfallwahrscheinlichkeiten (Probability of Default, auch „PD“) und Verlustquoten bei Ausfall (Loss Given Default, auch „LGD“), risikogewichteten Aktiva (RWA) sowie durchschnittlichen Risikogewichten (Risk Weight, auch „RW“) dargestellt. Die Informationen werden nach der Anwendung von Kreditrisikominderungstechniken wie finanziellen, physischen und sonstigen Sicherheiten sowie Garantien und Kreditderivaten gezeigt. Die Auswirkungen eines gleichzeitigen Ausfalls („Double-Default-Effekt“), sofern relevant für Positionen außerhalb der Postbank, sind in den Angaben zu den durchschnittlichen Risikogewichten berücksichtigt. Der Double-Default-Effekt unterstellt, dass für eine garantierte Risikoposition nur dann ein Verlust auftritt, wenn sowohl der vorrangige Schuldner als auch der Gewährleistungsgeber gleichzeitig ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.

Netto-Risikopositionswerte im fortgeschrittenen IRBA nach Ausfallwahrscheinlichkeit für Unternehmen (ohne Derivate- und Wertpapierfinanzierungsgeschäfte)

in Mio € (sofern nicht anders angegeben)

30.9.2014
CRR/DRD 4

31.12.2013
Basel 2.5

Internes Rating

Netto EAD

Durch­schnitt­liche PD in %1

Durch­schnitt­liche LGD in %

RWA

Durch­schnitt­liche RW in %

EL/EAD in %

Netto EAD

Durch­schnitt­liche PD in %1

Durch­schnitt­liche LGD in %

RWA

Durch­schnitt­liche RW in %

EL/EAD in %

N/A – Nicht aussagekräftig

1

Eine höhere durchschnittliche PD in % als für die internen Bonitätseinstufungsskalen iAAA und iAA+ definiert resultiert aus einer Mindestausfallwahrscheinlichkeit von 3 Basispunkten für die Forderungsklasse „Unternehmen“.

iAAA

4.461

0,03

19,73

251

5,63

0,01

3.084

0,03

24,81

196

6,35

0,01

iAA+

5.169

0,03

20,32

315

6,10

0,01

5.448

0,03

19,67

286

5,25

0,01

iAA

9.924

0,03

17,03

491

4,94

0,00

7.555

0,03

18,29

420

5,56

0,01

iAA–

11.998

0,04

32,40

1.299

10,83

0,01

11.213

0,04

31,29

922

8,22

0,01

iA+

13.095

0,05

29,50

1.780

13,59

0,01

11.167

0,05

28,56

1.293

11,58

0,01

iA

21.445

0,07

33,60

3.687

17,19

0,02

14.927

0,07

31,28

2.349

15,73

0,02

iA–

20.862

0,09

36,13

4.927

23,62

0,03

17.690

0,09

35,62

3.705

20,95

0,03

iBBB+

20.667

0,14

34,41

6.055

29,30

0,05

18.121

0,14

31,90

4.512

24,90

0,04

iBBB

18.495

0,23

32,09

6.284

33,98

0,07

18.145

0,23

32,54

5.984

32,98

0,07

iBBB–

19.098

0,39

32,86

8.554

44,79

0,12

16.884

0,39

31,05

6.885

40,78

0,11

iBB+

16.112

0,64

33,45

8.808

54,67

0,21

9.958

0,64

32,21

5.436

54,60

0,20

iBB

13.998

1,08

25,85

7.577

54,13

0,28

11.819

1,07

28,10

6.835

57,83

0,30

iBB–

12.378

1,77

26,34

8.082

65,29

0,47

9.062

1,76

24,59

5.625

62,07

0,43

iB+

8.404

2,92

21,27

5.368

63,88

0,60

6.452

2,92

19,94

3.969

61,51

0,84

iB

7.490

4,79

24,17

6.730

89,86

1,14

5.167

4,79

21,45

3.948

76,42

1,02

iB–

4.354

7,93

21,38

3.716

85,34

1,57

3.935

7,94

15,90

2.664

67,71

1,26

iCCC+

1.610

12,96

21,74

1.797

111,57

3,04

1.140

13,00

14,58

809

70,94

1,89

iCCC

768

21,93

18,90

863

112,38

4,32

738

21,95

23,77

1.035

140,38

5,19

iCCC–

611

31,00

19,64

707

115,76

6,13

802

31,00

12,15

569

70,92

3,77

Ausfall

8.365

100,00

26,03

2.057

24,59

N/A

9.975

100,00

25,77

2.405

24,11

N/A

Insgesamt

219.304

4,81

29,65

79.347

36,18

0,25

183.284

6,44

28,70

59.847

32,65

0,23

Die Mehrheit dieser Engagements besteht gegenüber Kunden im Investment-Grade Bereich. Die Engagements in niedrigeren Bonitätseinstufungen sind überwiegend besichert.

Die Risikopositionswerte sind innerhalb der Berichtsperiode hauptsächlich durch Veränderungen im zweiten und im dritten Quartal 2014, resultierend aus Wachstum in CB&S und GTB, gestiegen. Ein weiterer Anstieg resultiert aus dem Transfer des Postbank Large Cap Corporates/Financials Institutions Portfolios sowie teilweise gewerbliche Immobilien aus dem IRB-Basis-Ansatz in den fortgeschrittenen IRB Ansatz.

Risikopositionen im IRB-Basis-Ansatz gegenüber Unternehmen

Die nachfolgende Tabelle zeigt unsere Risikopositionen im IRB-Basis-Ansatz gegenüber Unternehmen. Sie enthält keine Adressenausfallrisikopositionen aus Derivaten- und Wertpapierfinanzierungsgeschäften. Die Risikopositionen werden, unter Angabe der Bandbreite der Ausfallwahrscheinlichkeiten für jede Stufe, auf einer internen Skala der Bonitätseinstufungen verteilt. Die internen Bonitätseinstufungen korrespondieren mit den jeweiligen externen Standard & Poor’s-Bonitätseinstufungen. Die aufsichtsrechtlichen Risikopositionswerte werden zusammen mit den ermittelten RWA sowie den durchschnittlichen RW dargestellt. Die Informationen werden nach der Anwendung von Kreditrisikominderungstechniken wie finanziellen, physischen und sonstigen Sicherheiten sowie Garantien und Kreditderivaten gezeigt.

Netto-Risikopositionswerte im IRB-Basis-Ansatz nach Ausfallwahrscheinlichkeit für Unternehmen (ohne Derivate- und Wertpapierfinanzierungsgeschäfte)

in Mio € (sofern nicht anders angegeben)

30.9.2014
CRR/CRD 4

31.12.2013
Basel 2.5

Internes Rating

Netto
EAD

Durch­schnitt­liche PD in %

RWA

Durch­schnitt­liche RW in %

Netto
EAD

Durch­schnitt­liche PD in %

RWA

Durch­schnitt­liche RW in %

iAAA

0

0,00

0

0,00

0

0,00

0

0,00

iAA+

0

0,00

0

0,00

0

0,00

0

0,00

iAA

2.175

0,03

268

12,35

35

0,03

5

15,31

iAA–

22

0,04

4

16,32

0

0,00

0

0,00

iA+

0

0,00

0

0,00

0

0,00

0

0,00

iA

666

0,06

82

12,37

518

0,06

115

22,13

iA–

246

0,09

47

19,25

405

0,10

127

31,30

iBBB+

555

0,15

137

24,62

912

0,15

362

39,65

iBBB

647

0,23

258

39,86

1.510

0,23

754

49,93

iBBB–

627

0,38

322

51,39

1.666

0,38

1.076

64,60

iBB+

535

0,69

361

67,52

1.121

0,69

951

84,81

iBB

292

1,23

209

71,57

272

1,23

284

104,62

iBB–

63

2,06

50

79,38

287

2,06

347

120,99

iB+

0

0,00

0

0,00

0

0,00

0

0,00

iB

28

3,78

21

77,15

170

3,78

246

144,76

iB–

10

7,26

16

167,36

37

7,26

66

177,02

iCCC+

1

12,76

1

61,13

1

12,76

3

223,09

iCCC

60

18,00

151

249,10

163

18,00

382

234,34

iCCC–

0

0,00

0

0,00

0

0,00

0

0,00

Ausfall

90

100,00

0

0,00

80

100,00

0

0,00

Insgesamt

6.017

1,95

1.927

32,04

7.177

2,05

4.718

65,73

Der Rückgang in den Risikopositionswerten und risikogewichteten Aktiva resultiert hauptsächlich aus der Überleitung des Postbank Large Cap Corporates/Financial Institutions Portfolios vom IRB Basis Ansatz in den fortgeschrittenen IRBA.