Deutsche Bank

Geschäftsbericht 2015

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung

in Mio €

Anhang

2015

2014

2013

Zinsen und ähnliche Erträge

5

25.967

25.001

25.601

Zinsaufwendungen

5

10.086

10.729

10.767

Zinsüberschuss

5

15.881

14.272

14.834

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

20

956

1.134

2.065

Zinsüberschuss nach Risikovorsorge im Kreditgeschäft

 

14.925

13.138

12.769

Provisionsüberschuss

6

12.765

12.409

12.308

Ergebnis aus zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten/Verpflichtungen

5

3.842

4.299

3.817

Ergebnis aus zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten

7

203

242

394

Ergebnis aus nach der Equitymethode bilanzierten Beteiligungen

17

164

619

369

Sonstige Erträge

8

669

108

193

Zinsunabhängige Erträge insgesamt

 

17.644

17.677

17.082

Personalaufwand

35

13.293

12.512

12.329

Sachaufwand und sonstiger Aufwand

9

18.632

14.654

15.126

Aufwendungen im Versicherungsgeschäft

 

256

289

460

Wertminderungen auf Geschäfts- oder Firmenwert und sonstige immaterielle Vermögenswerte

25

5.776

111

79

Restrukturierungsaufwand

10

710

133

399

Zinsunabhängige Aufwendungen insgesamt

 

38.667

27.699

28.394

Ergebnis vor Steuern

 

− 6.097

3.116

1.457

Ertragsteueraufwand

36

675

1.425

775

Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag (–)

 

− 6.772

1.691

681

Den Anteilen ohne beherrschenden Einfluss zurechenbares Konzernergebnis

 

21

28

15

Den Deutsche Bank-Aktionären und Zusätzlichen Eigenkapitalbestandteilen zurechenbares Konzernergebnis

 

− 6.794

1.663

666

Ergebnis je Aktie

in €

Anhang

2015

2014

2013

1

Die Anzahl der durchschnittlich ausstehenden Aktien (unverwässert und verwässert) wurde für alle Perioden vor Juni 2014 angepasst, um den Effekt der Bonuskomponente von Bezugsrechten, die im Juni 2014 im Rahmen der Kapitalerhöhung ausgegeben wurden, zu berücksichtigen.

2

Im Zusammenhang mit den im April 2015 gezahlten Kupons auf Zusätzliche Tier-1-Anleihen wurde das Ergebnis um 228 Mio € nach Steuern angepasst.

3

Aufgrund der Verlustsituation im Jahr 2015 werden potenziell verwässernde Aktien grundsätzlich nicht für die Berechnung des Ergebnisses je Aktie berücksichtigt, da diese nach angenommener Wandlung den Nettoverlust je Aktie verringern würden. In einer Gewinnsituation hingegen wäre der bereinigte gewichtete Durchschnitt der ausstehenden Aktien nach angenommener Wandlung für das Jahr 2015 um 27 Millionen Aktien höher gewesen.

Ergebnis je Aktie:1

11

 

 

 

Unverwässert

 

€ –5,062

€ 1,34

€ 0,64

Verwässert

 

€ –5,062

€ 1,31

€ 0,62

Anzahl der Aktien in Millionen:1

 

 

 

 

Gewichteter Durchschnitt der ausstehenden Aktien – Nenner für die Berechnung des Ergebnisses je Aktie

 

1.387,9

1.241,9

1.045,4

Bereinigter gewichteter Durchschnitt der ausstehenden Aktien nach angenommener Wandlung – Nenner für die Berechnung des verwässerten Ergebnisses je Aktie3

 

1.387,9

1.269,5

1.073,2

Der nachfolgende Konzernanhang ist integraler Bestandteil des Konzernabschlusses.