Ergebnis der Deutschen Bank

Im ersten Quartal 2015 wurde grundsätzlich ein starkes Ergebnis erzielt, welches durch zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten in Höhe von 1,5 Mrd € beeinträchtigt war. Die positive Entwicklung ist auf ein verbessertes Marktumfeld, erhöhte Volatilität und vorteilhafte Veränderungen bezüglich der Wechselkurse zurückzuführen. Dem standen teilweise die vorgenannten Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten, Auswirkungen aus dem Niedrigzins-Umfeld, höhere Bankenabgaben und gestiegene regulatorische Ausgaben, gegenüber. Wir haben unsere Kapitalbasis gestärkt und weiterhin in unsere Unternehmenskultur und Kosteninitiativen investiert.

Die wesentlichen Finanzkennzahlen des Konzerns im ersten Quartal 2015 können wie folgt zusammengefasst werden:

  • Konzernerträge von 10,4 Mrd € im ersten Quartal, ein Anstieg um 24 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres;
  • Ergebnis vor Steuern von 1,5 Mrd €, ein Rückgang von 12 % im Vergleich zum ersten Quartal 2014;
  • Gewinn nach Steuern von 559 Mio € im ersten Quartal 2015, ein Rückgang von 49 % Im Vergleich zum ersten Quartal 2014;
  • Eigenkapitalrendite nach Steuern basierend auf dem durchschnittlichen materiellen Eigenkapital beträgt 3,9 % am Ende des Berichtsquartals;
  • Harte Kernkapitalquote gemäß der Capital Requirements Regulation (CRR)/Capital Requirements Directive 4 (CRD 4) (Vollumsetzung) von 11,1 % am Ende des ersten Quartals 2015;
  • Verschuldungsquote gemäß der CRR/CRD 4 (Vollumsetzung) von 3,4 % am Ende des Berichtsquartals;
  • Risikogewichtete Aktiva gemäß der CRR/CRD 4 (Vollumsetzung) von 431 Mrd € zum 31. März 2015.

Die finanziellen Key Performance Indicators (KPIs) des Konzerns für die ersten drei Monate sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Konzernfinanzkennzahlen

31.3.2015

31.3.2014

1

Basierend auf dem den Deutsche Bank-Aktionären zurechenbaren Ergebnis nach Steuern.

2

Basierend auf dem den Deutsche Bank-Aktionären zurechenbaren Ergebnis nach Steuern bereinigt um Aufwendungen für Rechtsstreitigkeiten, Umsetzungskosten, Wertminderungen auf den Geschäfts- oder Firmenwert sowie immaterielle Vermögenswerte, weitere Abfindungszahlungen sowie kreditrisikobezogene Bewertungsanpassungen (Credit Valuation Adjustments, CVAs), forderungsbezogene Bewertungsanpassungen (Debt Valuation Adjustments, DVAs) und refinanzierungsbezogene Bewertungsanpassungen (Funding Valuation Adjustments, FVAs) gemäß der CRR/CRD 4. Die Berechnung basiert auf einer bereinigten Steuerquote von 35 % zum 31. März 2015 und 34 % zum 31. März 2014. Weitere Informationen sind im Abschnitt „Nicht nach IFRS ermittelte finanzielle Messgrößen“ zu finden.

3

Prozentualer Anteil der Zinsunabhängigen Aufwendungen insgesamt am Zinsüberschuss vor Risikovorsorge im Kreditgeschäft zuzüglich der Zinsunabhängigen Erträge.

4

Basierend auf Zinsunabhängigen Aufwendungen bereinigt um Aufwendungen für Rechtsstreitigkeiten, Umsetzungskosten, Wertminderungen auf den Geschäfts- oder Firmenwert sowie immaterielle Vermögenswerte, Aufwendungen im Versicherungsgeschäft, weitere Abfindungszahlungen und andere bereichsspezifische Einmalkosten; geteilt durch die ausgewiesenen Erträge. Weitere Informationen sind im Abschnitt „Nicht nach IFRS ermittelte finanzielle Messgrößen“ zu finden.

5

Kostenersparnis aus der Implementierung des OpEx-Programms.

6

Umsetzungskosten sind Kosten, die bei der Erzielung von Einsparungen im Rahmen des OpEx-Programms anfallen.

7

Die Harte Kernkapitalquote gemäß der CRR/CRD 4 (Vollumsetzung) entspricht unserer Kalkulation der Harten Kernkapitalquote ohne Berücksichtigung der Übergangsregelungen der CRR/CRD 4. Weitere Informationen zur Berechnung dieser Quote sind im Risikobericht enthalten.

8

Weitere Informationen zur Berechnung dieser Quote sind im Risikobericht zu finden.

Eigenkapitalrendite nach Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity)1

3,1 %

8,0 %

Bereinigte Eigenkapitalrendite nach Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity)2

13,2 %

10,2 %

Aufwand-Ertrag-Relation3

83,6 %

77,0 %

Bereinigte Aufwand-Ertrag-Relation4

64,6 %

71,4 %

Kostenersparnis5

3,6 Mrd €

2,3 Mrd €

Umsetzungskosten (OpEx)6

3,1 Mrd €

2,1 Mrd €

Harte Kernkapitalquote gemäß CRR/CRD 4 (Vollumsetzung)7

11,1 %

9,5 %

CRR/CRD 4-Verschuldungsquote auf Basis einer Vollumsetzung8

3,4 %

2,5 %