Ergebnis der Deutschen Bank

Das Ergebnis im dritten Quartal 2015 war durch eine Wertminderung von rund 5,8 Mrd € auf den Geschäfts- oder Firmenwert und sonstige immaterielle Vermögenswerte in den Unternehmensbereichen Corporate Banking & Securities (CB&S) und Private & Business Clients (PBC) sowie Rückstellungen für regulatorische Angelegenheiten und Rechtsstreitigkeiten in Höhe von 1,2 Mrd € und eine Wertminderung von 649 Mio € auf unsere Beteiligung an der Hua Xia Bank Co. Ltd. beeinflusst. Die Wertminderung auf unsere Beteiligung ist auf eine Neubewertung infolge unserer strategischen Ausrichtung und des allgemeinen Marktumfeldes in China zurück zu führen. Die Wertminderung auf den Geschäfts- oder Firmenwert und sonstige immaterielle Vermögenswerte sowie die Wertminderung auf die Hua Xia-Beteiligung haben keinen Einfluss auf die regulatorischen Kapitalquoten der Bank. Wir weisen daher zum Ende des dritten Quartals eine Harte Kernkapitalquote (CET1 - Vollumsetzung) von 11,5 % aus. Darin bereits berücksichtigt sind die in diesem Quartal umgesetzten zusätzlichen Bewertungsanpassungen, basierend auf dem technischen Regulierungsstandard der EBA zur vorsichtigen Bewertung, sowie die Auflösung der Dividendenabgrenzung aufgrund des negativen Konzernergebnisses.

Die wesentlichen Finanzkennzahlen des Konzerns für die ersten neun Monate 2015 und 2014 sind in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst:

Konzernfinanzkennzahlen

30.9.2015

30.9.2014

1

Basierend auf dem den Deutsche Bank-Aktionären und Zusätzlichen Eigenkapitalbestandteilen zurechenbaren Ergebnis nach Steuern. Weitere Informationen sind im Abschnitt „Nicht nach IFRS ermittelte finanzielle Messgrößen“ dieses Berichts zu finden.

2

Prozentualer Anteil der Zinsunabhängigen Aufwendungen insgesamt am Zinsüberschuss vor Risikovorsorge im Kreditgeschäft zuzüglich der Zinsunabhängigen Erträge.

3

Kostenersparnis aus der Implementierung des OpEx-Programms.

4

Umsetzungskosten sind Kosten, die bei der Erzielung von Einsparungen im Rahmen des OpEx-Programms anfallen.

5

Die Harte Kernkapitalquote gemäß der CRR/CRD 4 (Vollumsetzung) entspricht unserer Kalkulation der Harten Kernkapitalquote ohne Berücksichtigung der Übergangsregelungen der CRR/CRD 4. Weitere Informationen zur Berechnung dieser Quote sind im Risikobericht enthalten.

6

Weitere Informationen zur Berechnung dieser Quote sind im Risikobericht enthalten.

Erträge

26,9 Mrd €

24,1 Mrd €

Ergebnis vor Steuern

−3,4 Mrd €

2,9 Mrd €

Gewinn/Verlust (–) nach Steuern

−4,6 Mrd €

1,2 Mrd €

Eigenkapitalrendite nach Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen den Deutsche Bank-Aktionären zurechenbaren materiellen Eigenkapital)1

−11,2 %

3,6 %

Eigenkapitalrendite nach Steuern (basierend auf dem durchschnittlichen Active Equity)1

−9,0 %

2,8 %

Aufwand-Ertrag-Relation2

110,5 %

85,0 %

Kostenersparnis3

4,2 Mrd €

2,9 Mrd €

Umsetzungskosten (OpEx)4

3,4 Mrd €

2,7 Mrd €

Harte Kernkapitalquote gemäß CRR/CRD 4 (Vollumsetzung)5

11,5 %

11,5 %

CRR/CRD 4-Verschuldungsquote auf Basis einer Vollumsetzung6

3,6 %

3,3 %