Deutsche Bank

Geschäftsbericht 2016

Rechnungslegung und Transparenz

Aktienbesitz von Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern

Vorstand. Zum Aktienbesitz des Vorstands verweisen wir auf den ausführlichen Vergütungsbericht, der im Lagebericht abgedruckt ist.

Aufsichtsrat. Der individuelle Aktienbesitz (einschließlich Aktienanwartschaften gemäß unseren Aktienvergütungsprogrammen) der Mitglieder des Aufsichtsrats setzt sich wie folgt zusammen:

Mitglieder des Aufsichtsrats

Anzahl der Aktien

Anzahl Ansprüche auf Aktien

Dr. Paul Achleitner

0

0

Wolfgang Böhr

0

0

Frank Bsirske

0

0

Dina Dublon

0

0

Jan Duscheck

0

0

Katherine Garrett-Cox

0

0

Timo Heider

0

0

Sabine Irrgang

773

10

Professor Dr. Henning Kagermann

0

0

Martina Klee

1.479

10

Peter Löscher

0

0

Henriette Mark

1.016

0

Richard Meddings

0

0

Louise Parent

0

0

Gabriele Platscher

1.103

10

Bernd Rose

0

0

Stefan Rudschäfski

482

10

Professor Dr. Stefan Simon

0

0

Dr. Johannes Teyssen

0

0

Professor Dr. Klaus Rüdiger Trützschler

2.950

0

Insgesamt

7.803

40

Die Mitglieder des Aufsichtsrats halten 7.803 Aktien, was weniger als 0,01 % der am 17. Februar 2017 ausgegebenen Aktien entspricht.

Die Spalte „Anzahl Ansprüche auf Aktien“ in der Tabelle zeigt diejenigen Aktienansprüche der Aufsichtsratsmitglieder, die Mitarbeiter der Deutschen Bank sind, die im Rahmen des Global Share Purchase Plan Gratisaktien („Matching Awards“) erhalten haben, die ihnen am 1. November 2017 zugeteilt werden.

Wie im Abschnitt „Lagebericht: Vergütungsbericht: Grundzüge des Vergütungssystems für die Mitglieder des Aufsichtsrats“ beschrieben, wird ein Viertel der Vergütung, die ein Aufsichtsratsmitglied für seine Tätigkeit erhält, im Februar eines jeweiligen Folgejahres grundsätzlich nicht in Geld ausgezahlt, sondern in virtuelle Aktien der Deutschen Bank umgewandelt. Der Kurswert dieser Zahl von Aktien wird jedem Aufsichtsratsmitglied im Februar des auf sein Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat beziehungsweise auf das Ablaufen einer Bestellungsperiode folgenden Jahres vergütet. Als Grundlage für die Bewertung dient der Börsenkurs der Deutsche Bank-Aktie in zeitlicher Nähe vor dem Auszahlungstag. Die Tabelle im vorgenannten Abschnitt zeigt die Anzahl der virtuellen Aktien, die den Mitgliedern des Aufsichtsrats im Februar 2017 als Vergütung für das Geschäftsjahr 2016 gewährt wurde.