Deutsche Bank

Geschäftsbericht 2016

Unternehmensbereich Global Markets (GM)

Überblick über den Unternehmensbereich

Zu Beginn des Jahres 2016 haben wir unseren ehemaligen Unternehmensbereich Corporate Banking and Securities (CB&S) in zwei Teile aufgespalten: den neuen Unternehmensbereich Global Markets und unsere Geschäftseinheit Corporate Finance, die jetzt Teil unseres Unternehmensbereichs Corporate & Investment Banking ist. Der Unternehmensbereich Global Markets (GM) bietet weltweit Finanzprodukte an, einschließlich Handels- und Hedging-Dienstleistungen für institutionelle und Firmenkunden.

Im Unternehmensbereich Global Markets hat die Deutsche Bank seit dem 1. Januar 2014 folgende signifikante Veräußerungen getätigt:

Im Juni 2015 hat der Finanzinformationsdienstleister Markit Ltd. eine Zweitplatzierung seiner Aktien (Secondary Public Offering) durchgeführt. Im Rahmen dieses Angebots hat Markit zudem Eigene Aktien von zahlreichen Aktionären, darunter der Deutschen Bank, zurückgekauft. Wir haben rund 4 Millionen unserer 5,8 Millionen Markit-Aktien (2,7 %) angeboten und verkauft.

Im Dezember 2014 haben wir den Verkauf von 75 % eines Portfolios an US-amerikanischen Gewerbeimmobilienkrediten in besonderen Situationen in Höhe von 2,5 Mrd US-Dollar an einen von der Texas Pacific Group verwalteten Fonds abgeschlossen. Wir haben einen Anteil von 25 % an dem Portfolio behalten und werden weiterhin am Markt für US-amerikanische Gewerbeimmobilien in besonderen Situationen neue Kredite vergeben und ankaufen.

Im Juni 2014 initiierte die Markit Ltd ihre Börsennotierung an der NASDAQ-Börse durch die Platzierung von Anteilen bestehender Aktionäre. Im Rahmen dieser Börseneinführung haben wir 5,8 Millionen unserer 11,6 Millionen Markit-Aktien (5,7 %) angeboten und verkauft.

Produkte und Dienstleistungen

Zu den Geschäftsaktivitäten von Global Markets gehören der Vertrieb und der Handel sowie die Strukturierung eines breiten Spektrums von Finanzprodukten wie Anleihen, Aktien und aktienbezogenen Produkten, börsennotierten und außerbörslich gehandelten Derivaten, Devisen, Geldmarktinstrumenten sowie strukturierten Produkten. Die Institutional Client Group und Equity Sales betreuen institutionelle Kunden, während die Abteilung Research Analysen zu Märkten, Produkten und Handelsstrategien für Kunden erstellt.

Unsere gesamten Handelsaktivitäten unterliegen unseren Risikomanagementprozessen und -kontrollen, die im Risikobericht ausführlich erläutert sind.

Vertriebskanäle und Marketing

Die Ziele, die ursprünglich im Oktober 2015 bekanntgegeben wurden, beinhalten eine Neuausrichtung und Optimierung unseres Betreuungsmodells, damit die Kunden weiterhin im Mittelpunkt unseres Geschäfts stehen. Wir beenden Kundenbeziehungen, bei denen die Erträge zu gering oder die Risiken zu hoch sind, und verbessern gleichzeitig unsere Prozesse zur Aufnahme von Neukunden sowie das Know-Your-Customer-(KYC)Verfahren.