Deutsche Bank

Geschäftsbericht 2016

Zinsüberschuss

in Mio €

 

 

 

Veränderung 2016
gegenüber 2015

Veränderung 2015
gegenüber 2014

(sofern nicht anders angegeben)

2016

2015

2014

in Mio €

in %

in Mio €

in %

Ppt. – Prozentpunkte

1

Der durchschnittliche Jahreswert wird jeweils auf Basis der Monatsendwerte ermittelt.

2

Der Zinsertragssatz ist der durchschnittlich erzielte Zins auf unsere verzinslichen Aktiva im Jahresdurchschnitt.

3

Der Zinsaufwandssatz ist der durchschnittlich gezahlte Zins auf unsere verzinslichen Passiva im Jahresdurchschnitt.

4

Die Zinsspanne ist die Differenz zwischen dem durchschnittlich erzielten Zins auf unsere verzinslichen Aktiva im Jahresdurchschnitt und dem durchschnittlich gezahlten Zins auf unsere verzinslichen Passiva im Jahresdurchschnitt.

5

Die Zinsmarge ist der Zinsüberschuss im Verhältnis zu unseren verzinslichen Aktiva im Jahresdurchschnitt.

Zinsen und ähnliche Erträge insgesamt

25.636

25.967

25.001

−331

−1

966

4

Summe der Zinsaufwendungen

10.929

10.086

10.729

843

8

−643

−6

Zinsüberschuss

14.707

15.881

14.272

−1.175

−7

1.610

11

Verzinsliche Aktiva im Jahresdurchschnitt1

1.033.172

1.031.827

1.040.908

1.345

0

−9.080

−1

Verzinsliche Passiva im Jahresdurchschnitt1

812.578

816.793

855.105

−4.215

−1

−38.312

−4

Zinsertragssatz2

2,39 %

2,52 %

2,40 %

–0,13 Ppkt

−5

0,12 Ppkt

5

Zinsaufwandssatz3

1,23 %

1,23 %

1,25 %

0,00 Ppkt

0

–0,02 Ppkt

−2

Zinsspanne4

1,16 %

1,28 %

1,14 %

–0,12 Ppkt

−9

0,14 Ppkt

12

Zinsmarge5

1,42 %

1,54 %

1,37 %

–0,12 Ppkt

−8

0,17 Ppkt

12

2016

Der Rückgang des Zinsüberschusses um 1,2 Mrd € (7 %) von 15,9 Mrd € im Jahr 2015 auf 14,7 Mrd € im Jahr 2016 resultierte hauptsächlich aus höheren Zinsaufwendungen und niedrigeren Zinserträgen. Der Zinsüberschuss in GM war geringer und beinhaltete geringere Erträge aus dem Prime Finance-Bereich aufgrund geringerer Kundenvolumen. Die höheren Zinsaufwendungen in GM spiegelten höherer Refinanzierungskosten wieder. Der Zinsüberschuss in CIB ging aufgrund geringerer Margen, des Niedrigzinsumfelds, schwacher Handelsvolumina und strategischen Entscheidungen im Rahmen unserer Ziele, die ursprünglich im Oktober 2015 bekanntgegeben wurden, zurück. Insgesamt verringerten sich sowohl die Zinsspanne als auch die Zinsmarge um 12 Basispunkte im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr.

2015

Der Anstieg des Zinsüberschusses um 1,6 Mrd € (11 %) von 14,3 Mrd € in 2014 auf 15,9 Mrd € in 2015 resultierte hauptsächlich aus einem höheren Zinsüberschuss aus Handelsaktivitäten im Unternehmensbereich GM, der vor allem auf eine starke Kundenaktivität und höhere Volumina im Kundengeschäft zurückzuführen war. Günstige Wechselkursentwicklungen und ein organisches Wachstum im Unternehmensbereich Deutsche AM trugen ebenfalls zu dem Anstieg bei. Insgesamt erhöhte sich die Zinsspanne um 14 Basispunkte, und die Zinsmarge verbesserte sich um 17 Basispunkte, hauptsächlich aufgrund höherer Zinsen und ähnlicher Erträge und geringerer Zinsaufwendungen bei geringeren verzinslichen Volumina im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr.