Deutsche Bank

Geschäftsbericht 2016

Strategisches Risiko­management

Strategisches Risiko ist das Risiko eines potenziellen Gewinnrückgangs verursacht durch verringerte Umsätze, die nicht durch eine entsprechende Kostenreduzierung kompensiert werden können. Es kann aus einer unpassenden strategischen Positionierung, einer unzureichenden Strategieumsetzung oder dem Fehlen effektiver Gegenmaßnahmen zu materiellen negativen Planabweichungen führen, die entweder externe oder interne Gründe haben können (einschließlich makroökonomischer und idiosynkratischer Treiber).

Das wesentliche Ziel des strategischen Risikomanagements besteht in der Stärkung der Gewinnverlässlichkeit der Bank, sowie dem Schutz vor unangemessener Gewinnvolatilität, um die übergeordneten Risikoappetitziele (insbesondere Core Tier 1 und Leverage Ratio) zu unterstützen. Wir wollen dies durch die Nutzung unserer Risikokontrollsysteme sowohl auf der Konzernebene als auch auf Ebene jeder Geschäftseinheit erreichen.