Deutsche Bank

Geschäftsbericht 2017

Deutsche Bank-Aktie und Anleihen

  • Erfolgreiche Kapitalerhöhung
  • Fünf Großaktionäre
  • Spreads sinken

Aktienkurs

1 – 1 Aktienkurs 2017
1 – 2 Langfristige Rendite
1 – 3 Aktionäre nach Gruppen in % des Grundkapitals
1 – 4 Regionale Aufteilung des Grundkapitals
 

Großaktionäre

1 – 5 Großaktionäre gemäß § 33, Abs. 1 WpHG

 

 

 

 

1

Gesamtstimmrechtsanteile: 9,06 % (Stimmrechtsanteile durch Aktien: 3,50 %, Stimmrechtsanteile durch Finanzinstrumente 5,56 %)

6,55 %

hält BlackRock, Inc., Wilmington, DE

23. Feb. 2018

3,50 %1

hält C-QUADRAT Special Situations Dedicated Fund, Cayman Islands

13. Feb. 2018

3,05 %

hält Paramount Services Holdings Ltd., British Virgin Islands

20. Aug. 2015

3,05 %

hält Supreme Universal Holdings Ltd., Cayman Islands

20. Aug. 2015

3,001 %

hält Stephen A. Feinberg, Geburtsdatum: 29. März 1960, New York, (Cerberus)

14. Nov. 2017

Aktienrückkäufe zur Erfüllung von Vergütungsplänen

Die ordentliche Hauptversammlung 2017 erteilte dem Vorstand die Ermächtigung, bis zu 10 % des Grundkapitals (206,7 Millionen Aktien) bis Ende April 2022 zurückzukaufen. Davon können bis zu 5 % (103,3 Millionen Aktien) über den Einsatz von Derivaten erworben werden. Diese Ermächtigungen ersetzen die Genehmigungen der Hauptversammlung 2016. Im Zeitraum von der Hauptversammlung 2017 bis zum 31. Dezember 2017 wurden 14,1 Millionen Aktien zurückgekauft. Sie werden im gleichen Zeitraum oder im anstehenden Zeitraum zur Erfüllung von Vergütungsplänen verwendet. Die Bank hielt zum 31. Dezember 2017 0,2 Millionen eigene Aktien.

Deutsche Bank Anleihen

1 – 6 Emissionsvolumina und durchschnittliche Spreads
1 – 7 Externe Finanzierungsmittel
 

Insgesamt sind die Emissionen der Deutschen Bank im Hinblick auf Märkte, Instrumente, Währungen und Anlegergruppen gut diversifiziert. Zu den wichtigsten Transaktionen zählten 2017 die Emission vorrangig unbesicherter Schuldtitel im Januar in Höhe von 1,5 Mrd € mit fünfjähriger Laufzeit sowie 2,25 Mrd US-$ in Form einer zweiteiligen Emission im Juli mit dreijähriger Laufzeit. Im November wurde Tier 2-Ergänzungskapital in Form einer 15-jährigen Anleihe in Höhe von 1 Mrd € mit frühestmöglichem bankseitigem Kündigungstermin nach zehn Jahren emittiert.