Deutsche Bank

Geschäftsbericht 2017

Zinsüberschuss

in Mio €

 

 

 

Veränderung 2017
gegenüber 2016

Veränderung 2016
gegenüber 2015

(sofern nicht anders angegeben)

2017

2016

2015

in Mio €

in %

in Mio €

in %

Ppkt. – Prozentpunkte

1

Der durchschnittliche Jahreswert wird jeweils auf Basis der Monatsendwerte ermittelt.

2

Der Zinsertragssatz ist der durchschnittlich erzielte Zins auf unsere verzinslichen Aktiva im Jahresdurchschnitt.

3

Der Zinsaufwandssatz ist der durchschnittlich gezahlte Zins auf unsere verzinslichen Passiva im Jahresdurchschnitt.

4

Die Zinsspanne ist die Differenz zwischen dem durchschnittlich erzielten Zins auf unsere verzinslichen Aktiva im Jahresdurchschnitt und dem durchschnittlich gezahlten Zins auf unsere verzinslichen Passiva im Jahresdurchschnitt.

5

Die Zinsmarge ist der Zinsüberschuss im Verhältnis zu unseren verzinslichen Aktiva im Jahresdurchschnitt.

Zinsen und ähnliche Erträge insgesamt

24.092

25.636

25.967

−1.544

−6

−331

−1

Summe der Zinsaufwendungen

11.714

10.929

10.086

785

7

843

8

Zinsüberschuss

12.378

14.707

15.881

−2.329

−16

−1.174

−7

Verzinsliche Aktiva im Jahresdurchschnitt1

1.021.697

1.033.172

1.031.827

−11.475

−1

1.345

0

Verzinsliche Passiva im Jahresdurchschnitt1

790.488

812.578

816.793

−22.090

−3

−4.215

−1

Zinsertragssatz2

2,24 %

2,39 %

2,52 %

−0,15 Ppkt

−6

−0,13 Ppkt

−5

Zinsaufwandssatz3

1,32 %

1,23 %

1,23 %

0,09 Ppkt

7

0,00 Ppkt

0

Zinsspanne4

0,91 %

1,16 %

1,28 %

−0,25 Ppkt

−22

−0,12 Ppkt

−9

Zinsmarge5

1,21 %

1,42 %

1,54 %

−0,21 Ppkt

−15

−0,12 Ppkt

−8

2017

Der Zinsüberschuss in 2017 betrug 12,4 Mrd € gegenüber 14,7 Mrd € im Jahr 2016 und lag damit um 2,3 Mrd. € (16 %) unter dem Vorjahr. Wesentliche Gründe für den Rückgang des Zinsüberschusses waren die Anpassung des Geschäftsumfangs, beispielsweise durch den Verkauf von Abbey Life, PCS und die Auflösung der NCOU, sowie höhere Refinanzierungskosten und übergreifende Portfolio Effekte, die eine Verschiebung hin zu niedriger verzinslichen Anlageklassen (hauptsächlich Einlagen bei Zentralbanken) zur Folge hatten. Diese Effekte wurde zum Teil durch Zinserträge von 116 Mio € in Zusammenhang mit Mittelaufnahmen im Rahmen der gezielten längerfristigen Refinanzierungsgeschäfte (GLRG) ausgeglichen. Insgesamt verringerte sich unsere Zinsmarge gegenüber dem Vorjahr um 21 Basispunkte.

2016

Der Zinsüberschuss in 2016 betrug 14,7 Mrd € gegenüber 15,9 Mrd € im Jahr 2015. Der Rückgang um 1,2 Mrd € (7 %) resultierte hauptsächlich aus geringeren Margen, dem Niedrigzinsumfeld, schwachen Handelsvolumina, geringeren Kundenbeständen und strategischen Entscheidungen im Rahmen unserer Ziele, wie auch aus gestiegenen Refinanzierungskosten. Insgesamt verringerten sich im Jahr 2016 sowohl die Zinsspanne als auch die Zinsmarge um 12 Basispunkte im Vergleich zum Vorjahr.